Sie sind hier:

Flüge und Fähren: Streik in Griechenland ab 23. September

München, 23.09.2020 | 09:13 | lvo

Touristen in Griechenland müssen in den kommenden Tagen mit Einschränkungen des regulären Reiseverkehrs rechnen. Wie das Nachrichtenportal Ekatherimini berichtet, haben Arbeiter einen Streik am 23. und 24. September angekündigt. Es kann zu Verspätungen und Ausfällen von Flug- sowie Fährverbindungen kommen.

Mykonos Windmühlen Am 23. und 24. September müssen Urlauber in Griechenland mit Einschränkungen wegen Streiks rechnen.
Der Streik begann bereits am Montag um 6 Uhr morgens und dauert noch bis 22 Uhr am Mittwoch an. Betroffen sind insbesondere Inlandsverbindungen der Fluglinie Olympic Air. Diese bedient Strecken zwischen der Hauptstadt Athen und den griechischen Inseln. Am 23. September sind bereits 58 Flüge gestrichen worden. Am 24. September legen Teile des Personals am Hafen Piräus die Arbeit nieder. Während des 24 Stunden andauernden Ausstands ist mit Unterbrechungen des Fährverkehrs zu rechnen.

Erst in der vergangenen Woche und am Wochenende war Griechenland von Flugumleitungen und Ausfällen betroffen, da Sturm Ianos über dem Mittelmeer tobte. Der Medicane, ein mediterraner Hurrikan, fegte unter anderem über beliebte Ferienziele wie Zakynthos, Kefalonia und Ithaka. Auch hier fielen Fährverbindungen aus, einige Flüge wurden aufgrund des Unwetters umgeleitet.

Weitere Nachrichten über Flug