Sie sind hier:

Anfahrt zum Hamburger Flughafen eingeschränkt

München, 14.08.2019 | 13:24 | lvo

Im August und September sorgen zwei mehrtägige Sperrungen für Einschränkungen auf dem Weg zum Hamburger Flughafen. Wie aus einer Pressemitteilung am Mittwoch hervorgeht, ist die A7 vom 16. bis zum 19. August sowie von 30. August bis zum 2. September stellenweise nicht befahrbar. Reisende, die zum Airport fahren, sollten mehr Zeit sowie Umwege einplanen.

Flughafen Hamburg Auffahrt Wegen einer Sperrung der A7 ist die Anfahrt zum Hamburger Flughafen eingeschränkt. © Hamburg Airport
Betroffen sind laut dem Hamburger Flughafen die Anschlussstellen HH-Schnelsen-Nord und HH-Schnelsen in nördlicher Fahrtrichtung. Die Sperrung beginnt am Freitag um 22 Uhr und dauert bis zum Montagmorgen um 5 Uhr an. Zwei Wochen später sind beide A7-Auf- und Abfahrten erneut dicht. Auch hier beginnt die Sperrung am Freitag, 30. August um 22 Uhr am Abend. Ab dem 2. September um 5 Uhr morgens sollen die Zufahrten wieder frei sein. Vor allem aus dem Süden kommende Urlauber und jene, die vom Flughafen aus in Richtung Norden fahren, sollten die gesperrten Anschlussstellen auf der A7 weiträumig umfahren. Dafür werden Umleitungen ausgeschildert. Diese führen über die B4 Kieler Straße und Holsteiner Chaussee.

Für den 25. bis 28. Oktober und vom 6. bis zum 9. Dezember sind erneut Sperrungen der A7 vorgesehen. Dabei wird die Autobahn zwischen der Anschlussstelle Schnelsen-Nord und dem Autobahndreieck Nordwest in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Dies wird wieder zu Einschränkungen für aus dem Süden zum Airport anreisende Autofahrer führen.

Weitere Nachrichten über Flug