Sie sind hier:

Island: Streik der Fluglotsen am 31. August

München, 25.08.2021 | 09:32 | cge

In der kommenden Woche soll in Island die Arbeit der Flugsicherung niedergelegt werden. Der Streik ist für den 31. August 2021 geplant. Dies berichtet das internationale Informationsportal Garda.

Streik Anzeigetafel Cancelled Am 31. August 2021 ist ein Streik der isländischen Fluglotsen geplant.
Die Fluglotsen in Island planen für den 31. August 2021 eine Arbeitsniederlegung. Berichten zufolge soll der Arbeitsausstand zwischen 5 Uhr und 10 Uhr stattfinden. Nachdem bereits mehrere für Anfang August geplante Streikmaßnahmen verschoben wurden, hat die Icelandic Air Traffic Controller Association (FÍF) die Arbeitsniederlegung nun für kommende Woche anberaumt. Verhandlungen zwischen der FÍF und Isavia, dem Betreiber des Keflavik International Airports, bezüglich der Arbeitszeit der Fluglotsen kamen in dieser Woche zu keiner Übereinstimmung.
 
Beeinträchtigungen für Reisende
 
Reisende sollten am 31. August 2021 landesweit mit Beeinträchtigungen wie Verspätungen oder Ausfällen von Flugverbindungen während der Zeiten der Maßnahme rechnen. Häufig kann es auch nach Ende der offiziellen Streikzeiten noch zu Einschränkungen im Flugablauf kommen. Für Flugreisende ist es grundsätzlich ratsam, sich vor Reiseantritt bei ihrer Fluggesellschaft oder dem Reiseveranstalter über aktuelle Entwicklungen zu informieren und die Durchführung des Fluges bestätigen lassen.
 
Einreise nach Island
 
Die Einreise aus Deutschland nach Island ist grundsätzlich möglich. Mit Ausnahme von Grönland hat Island alle Länder als Hochrisikogebiete eingestuft. Vor der Abreise nach Island müssen Reisende zunächst ein Registrierungsformular ausfüllen, welches Kontakt- und Flugdaten sowie Angaben zum Gesundheitszustand enthält. Weiterhin müssen alle Einreisenden einen negativen PCR-Test vorzeigen, der maximal 72 Stunden vor Abflug nach Island durchgeführt wurde. Von Geimpften oder Genesenen wird alternativ auch ein Antigen-Schnelltest anerkannt. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden. Wer ohne Impfung oder Genesung nach Island reist, muss sich nach Ankunft in eine fünftägige Quarantäne begeben, die mit einem zweiten, negativen PCR-Test beendet wird.

Weitere Nachrichten über Flug