Sie sind hier:

Italien: Streik verursacht Flugausfälle am 17. Dezember

München, 14.12.2020 | 09:12 | soe

In Italien drohen am 17. Dezember Einschränkungen im Reiseverkehr. Von 10 bis 14 Uhr ist ein landesweiter Streik im Flugsektor angesetzt, der höchstwahrscheinlich zu Verspätungen und vereinzelten Flugausfällen führen wird. Bestimmte Flüge werden gemäß dem italienischen Streikrecht aber garantiert durchgeführt.

Anzeigetafel mit verspäteten Flügen Am 17. Dezember sorgt ein Streik in Italien für Verspätungen und Flugausfälle.
Aufgerufen hat zu dem vierstündigen Ausstand die Gewerkschaft UNADIS (National Union of State Managers), welche Führungskräfte im öffentlichen Dienst vertritt. Konkrete Gründe für die Protestaktion am 17. Dezember nannte die Organisation noch nicht. Wie die italienische Zivilluftfahrtbehörde ENAC auf ihrer Website mitteilt, werden sich auch ihre Beschäftigten dem Streik anschließen. Dadurch sind Unterbrechungen im Flugverkehr sowie verspätete Flüge nicht auszuschließen. Reisende, die am 17. Dezember nach, ab oder innerhalb Italiens fliegen möchten, sollten den Status ihrer Verbindung vorab von ihrer Fluggesellschaft bestätigen lassen.
 
Einige Flugverbindungen garantiert
 
Im italienischen Recht ist geregelt, dass auch im Streikfall eine gewisse Anzahl von Flugverbindungen durchgeführt werden muss. Dementsprechend hat die ENAC für den 17. Dezember eine Liste der garantierten Flugverbindungen veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Flughäfen Catania und Palermo auf Sizilien sowie Cagliari auf Sardinien vom italienischen Festland auch während der Streikperiode mit einzelnen Verbindungen erreichbar bleiben. Zudem werden alle Charterflüge, Flüge mit Zwischenstopp in Italien sowie Flüge nach Afrika, Südostasien und in die Vereinigten Staaten stattfinden.
 
Nicht der einzige Streik in Italien
 
Der Ausstand am 17. Dezember reiht sich in eine Anzahl weiterer Streiks ein, die den Reiseverkehr des Landes im Dezember 2020 sowie Januar 2021 treffen. So haben am 5. Dezember die Mitarbeiter des Fährunternehmens Tirrenia die Arbeit niedergelegt, wodurch es in ganz Italien zu Ausfällen von Fährverbindungen kam. Am 22. Januar 2021 ist erneut der Flugsektor betroffen: Dann sollen Angestellte der Flugsicherung insgesamt acht Stunden lang in Streik treten.

Die Liste der am 17. Dezember garantierten Flüge in Italien finden Sie hier.
 

Weitere Nachrichten über Flug