Sie sind hier:

Italien: Streik der Fluglotsen am 7. September

München, 06.09.2021 | 14:12 | soe

In Italien stehen die Zeichen erneut auf Streik. Fluggäste mit Verbindungen ab oder von italienischen Flughäfen müssen sich am 7. September auf Behinderungen einstellen, da die Fluglotsen zwischen 13 und 17 Uhr zur Arbeitsniederlegung aufgerufen sind. Die nationale Fluggesellschaft Alitalia hat bereits mehrere Flüge für den Streiktag abgesagt.

Streik Fluglotsen Am 7. September kommt es in Italien durch einen Streik der Fluglotsen zu zahlreichen Flugausfällen.
Wie Alitalia auf ihrer Website mitteilt, haben mehrere Gewerkschaften die Beschäftigten der Flugsicherung in Italien für den 7. September zu einem Streik aufgerufen. Dieser soll um 13 Uhr beginnen und vier Stunden andauern. Aus diesem Grund hat die Airline bereits 70 für den morgigen Tag angesetzte Flüge gestrichen, darunter auch Rotationen zwischen Rom-Fiumicino und Frankfurt am Main sowie München. Auch zahlreiche Inlandsverbindungen fallen aus. Betroffene Passagiere sollen auf alternative Flüge umgebucht werden, hierfür kommen auf den verbleibenden Rotationen größere Flugzeuge zum Einsatz.
 
Zahlreiche Flughäfen betroffen
 
Auch die europäische Luftfahrtsicherungsorganisation Eurocontrol warnt auf ihrer Website vor dem anstehenden Streik. Demnach sind landesweit mehrere italienische Flughäfen betroffen, darunter in Rom, Florenz, Brindisi und Mailand. Auch an den Airports in Pescara, Turin, Genua und Neapel muss mit Einschränkungen gerechnet werden. Wie in Streikfällen üblich, sind darüber hinaus vor und nach den eigentlichen Zeiten der Arbeitsniederlegung Störungen des Reiseverkehrs nicht auszuschließen. Passagiere sollten sich auf längere Wartezeiten am Flughafen einstellen und entsprechende Zeitpuffer einplanen. Zudem ist es ratsam, sich vor der Anreise zum Flughafen über den Status der gebuchten Verbindung zu informieren.
 
Flüge zu italienischen Inseln nicht betroffen
 
Gemäß dem italienischen Streikrecht dürfen einige Flugverbindungen auch im Fall einer Arbeitskampfmaßnahme nicht beeinträchtigt werden. Dazu gehören Flüge, die den Luftraum Italiens nur durchqueren, ebenso wie medizinische und Notfallflüge. Auch ankommende Interkontinentalflüge werden abgefertigt. Zudem fallen keine Flüge aus, welche die italienischen Inseln mit dem Festland verbinden.

Weitere Nachrichten über Flug