Sie sind hier:

Italien: Streik im Flugverkehr am 3. Februar

München, 27.01.2022 | 10:26 | soe

In Italien wurde für die kommende Woche ein erneuter Streik im Flugsektor angekündigt. Am 3. Februar kommt es deshalb landesweit zu Einschränkungen, betroffen sind unter anderem die Flughäfen in Florenz, Pisa, Mailand und Reggio Calabria. Fluggäste sollten mehr Zeit für die Abläufe am Flughafen einplanen und vorab den Status ihrer Verbindung bestätigen lassen.

Streik Anzeigetafel Cancelled In Italien sorgt am 3. Februar ein Streik im Flugsektor für Einschränkungen.
In der Toskana konzentrieren sich die Einschränkungen auf die Zeit zwischen 12 und 16 Uhr. Dann wollen die Mitarbeitenden der Airports in Pisa und Florenz die Arbeit niederlegen, weshalb Änderungen in den regulären Abläufen des Flughafens zu erwarten sind. Wie die Betreibergesellschaft Toscana Aeroporti bekanntgibt, werden jedoch alle staatlichen, humanitären und Notfallflüge ebenso wie der Transport von lebenden Tieren und notwendigen Artikeln wie Medikamenten sichergestellt.
 
Ganztägiger Streik in Mailand
 
Die Mailänder Flughäfen Malpensa und Linate sowie die Airports Reggio Calabria und Perugia sind am 3. Februar von einem ganztägigen Arbeitsausstand betroffen. Verspätungen und Flugausfälle können auch hier nicht ausgeschlossen werden. Fluggästen wird geraten, sich den Status ihrer Verbindung vor der Anreise zum Flughafen bestätigen zu lassen und in jedem Fall mehr Zeitpuffer einzuplanen. Es kann aus organisatorischen Gründen auch vor und nach den eigentlichen Streikzeiten noch zu Einschränkungen kommen.
 
Wiederholte Streiks in Italien
 
Die Arbeitskampfmaßnahmen in der kommenden Woche setzen eine Reihe wiederholter Streiks fort, die zuletzt am 12. und 18. Januar für Unannehmlichkeiten für Reisende sorgten. Am 18. Januar waren die Flughäfen Reggio Calabria, Mailand-Linate und Mailand-Malpensa ebenfalls betroffen, zusätzlich die Airports Fiumicino und Ciampino der Hauptstadt Rom. Das Streikgesetz in Italien gebietet die Aufrechterhaltung eines Mindestmaßes an Service auch im Fall einer Arbeitsniederlegung, für Flugreisende sind Einschränkungen jedoch unvermeidlich.

Weitere Nachrichten über Flug