Sie sind hier:

KLM weitet Bordservice wieder aus

München, 04.02.2021 | 10:20 | soe

KLM hat den Umfang ihres Bordservices wieder ausgeweitet. Nach den coronabedingten Einschränkungen seit dem letzten Jahr steht Fluggästen damit wieder ein vielseitigeres Catering-Angebot zur Verfügung. Die Sicherheitsmaßnahmen des Hygienekonzepts bleiben jedoch weiterhin in Kraft.

KLM Flugzeug startet An Bord der KLM-Maschinen gibt es fortan wieder einen umfangreicheren Bordservice. © KLM
Die Corona-Pandemie führte im Jahr 2020 zu einer starken Reduzierung des Speisen- und Getränkeangebots an Bord der KLM-Maschinen. Ziel war dabei vorrangig, die Interaktion zwischen den Fluggästen und der Crew auf ein Minimum zu beschränken. Seit Ende Januar haben Passagiere wieder mehr Auswahl bei der Bordverpflegung, zudem führt die Airline einige Neuerungen ein. Künftig sollen die Mahlzeiten an Bord gesünder und regionaler zubereitet werden.
 
Nachhaltigkeit an Bord
 
Das auf Nachhaltigkeit abzielende Angebot umfasst beispielsweise Sandwiches mit Bio-Brot einer niederländischen Familienbäckerei. Das verwendete Fleisch und die Eier tragen die „Beter leven“-Zertifizierung, eine niederländische Tierschutzbescheinigung. Auch Kaffee, Tee und Meeresfrüchte sind mit Nachhaltigkeits-Prüflabeln ausgestattet. Die servierte Schokolade stammt aus einer Kakaoplantage, welche KLM im Rahmen seines CO2-Kompensationsprogramms finanziert. Im Moment wird auf allen Interkontinentalflügen in der Economy Class eine vegetarische Mahlzeit ausgegeben, künftig wird die Auswahl an Gerichten wieder umfassender. Zudem soll Einmalbesteck aus Holz die bislang üblichen Plastikutensilien ersetzen und der Verpackungsmüll an Bord reduziert werden.
 
Hygienemaßnahmen bei KLM
 
Auch mit größerer Angebotsvielfalt im Bordservice sorgen weiterhin Hygienemaßnahmen auf KLM-Flügen für eine Reduzierung der Infektionsgefahr. So muss vom ersten Boarding-Aufruf bis zum Verlassen des Flugzeugs von allen Fluggästen ab einem Alter von zehn Jahren eine Gesichtsmaske getragen werden. Sie sollte alle drei Stunden gewechselt werden, eine ausreichende Anzahl Masken ist von den Passagieren selbst mitzubringen. Während des Essens und Trinkens darf die Maske abgenommen werden und ist an einem sauberen Ort aufzubewahren. Beim Betreten des Fliegers erhalten Passagiere ein Desinfektionsgel und -tuch.

Weitere Nachrichten über Flug