Sie sind hier:

Flughafen La Palma: Einschränkungen nach Vulkanausbruch

München, 29.09.2021 | 09:09 | lvo

Seit Beginn des Vulkanausbruchs auf La Palma kam der Flughafen der Kanareninsel glimpflich davon – bis vergangenen Freitag. Wegen niedergegangener Asche musste der Airport schließen. Inzwischen ist er wieder geöffnet. Wie es auf der Website des Flughafens heißt, kann es jedoch weiterhin zu Einschränkungen kommen.

Spanien-La Palma-Cumbre Vieja-Vulkan Nach dem Ausbruch des Cumbre Vieja auf La Palma ist mit Einschränkungen des Flugverkehrs zu rechnen.
Update vom 29. September 2021, 9:09 Uhr

Am Mittwochmorgen meldet der Flughafen La Palma zwar Normalbetrieb, jedoch kommt es immer wieder zu Flugstreichungen. Inzwischen sind auch Verbindungen aus Deutschland betroffen. Mehrere Airlines leiten indes ihre Flüge auf die Nachbarinsel Teneriffa um. Touristen sollten sich rechtzeitig vor Abreise bei ihrer Airline oder dem Reiseveranstalter über den Status ihrer Verbindung informieren.

Originalmeldung vom 27. September 2021, 9:14 Uhr

Alle Flughäfen auf den Kanaren sind inzwischen wieder in Betrieb. Dennoch sollen sich Flugreisende dringend vorab über den Status ihrer Verbindung informieren. Nach wie vor kommt es zu vereinzelten Absagen der Flüge von und nach La Palma. Zudem kann sich die Eruptionssituation des Cumbre Vieja im Süden der Kanareninsel stets kurzfristig ändern und zu neuen Unterbrechungen führen. Der Vulkan war am 19. September erstmals seit 50 Jahren ausgebrochen.
 
Flughafen La Palma geschlossen
 
Bereits am vergangenen Freitag waren die ersten sieben Flüge nach La Palma gestrichen worden. Das betraf Verbindungen der spanischen Airlines Binter, Canaryfly sowie Iberia. Einige Fluggesellschaften stellten auch Routen auf die benachbarten Inseln Teneriffa und La Gomera ein. Insgesamt waren etwa 30 Flüge betroffen. Schließlich musste der Flughafen La Palma komplett geschlossen werden. Wegen der niedergegangenen Asche war ein Normalbetrieb nicht mehr möglich. Erste Regionalrouten auf die Nachbarinseln La Palmas konnten am Samstag wiederaufgenommen werden, bevor auch der kommerzielle Flugverkehr auf der Insel startete.
 
Anreise nach La Palma
 
Der Flughafen von La Palma wird vorrangig aus dem Inland bedient, es bestehen zahlreiche Flugverbindungen auf die anderen Kanarischen Inseln sowie nach Barcelona und Madrid auf dem Festland. Es gibt zudem einige Direktflüge ab Deutschland. Meist erfolgt die Anreise von Deutschland nach La Palma über den Flughafen Teneriffa mit einer Weiterfahrt per Fähre oder Inselflug. Die Überfahrt zwischen La Palma und der Nachbarinsel Teneriffa dauert etwa vier Stunden. Der Fährbetrieb war zu keiner Zeit von der Eruption des Cumbre Vieja betroffen. Aufgrund des hohen Ansturms auf diese Transferalternative müssen Reisende jedoch mit langen Wartezeiten rechnen.

Weitere Nachrichten über Flug