Sie sind hier:

Lauda baut Sommerflugplan 2020 in Wien aus

München, 24.10.2019 | 09:39 | lvo

Die Ryanair-Tochter Lauda wächst weiter. Insbesondere in Wien steht ein enormer Ausbau des Streckennetzes für den Sommerflugplan 2020 an. Wie das Branchenportal Austrian Aviation am Mittwoch berichtete, werden zwölf neue Flugziele in Irland, Italien, Kroatien, Osteuropa, Spanien und der Türkei angesteuert.

Blick auf den Flughafen in Wien Von Wien aus geht es im Sommer 2020 mit Lauda zu zwölf neuen Destinationen. © Flughafen Wien
Neben der Aufstockung bereits bestehender Strecken bringt der österreichische Billigflieger seine Fluggäste im kommenden Sommer zu zwölf neuen Zielen. Diese sind Antalya, Bodrum sowie Dalaman in der Türkei, Dortmund im Ruhrgebiet, Perugia und Rimini in Italien, Shannon in Westirland, Saragossa in Spanien und Zadar an der kroatischen Adriaküste. Auch auf Osteuropa konzentriert sich die Ryanair-Tochter verstärkt. So geht es von Wien neu nach Kherson in der Ukraine, Warna in Bulgarien sowie zum Flughafen Warschau-Modlin in der polnischen Hauptstadt.

Um die neuen Strecken bedienen zu können, werden drei neue Maschinen des Typs Airbus A320 in Wien stationiert. Am Flughafen Schwechat haben dann insgesamt 19 Flugzeuge ihre Basis. Laut Michael O’Leary, CEO der Ryanair Group, ist der Ausbau auch durch die Insolvenzen von Thomas Cook, Adria Airways und Aigle Azur möglich. Die Pleiten hätten zusätzliche Maschinen wie auch Piloten kurzfristig auf dem Markt verfügbar gemacht.

Weitere Nachrichten über Flug