Sie sind hier:

Lufthansa Group sagt China-Flüge ab

München, 29.01.2020 | 16:40 | lvo

British Airways und Finnair sind den Schritt bereits gegangen, nun zieht auch die Lufthansa Group nach: Alle Flüge nach China sind bis auf weiteres ausgesetzt. Wie die Airline am Mittwochnachmittag über Twitter mitteilt, sind Flüge auf das chinesische Festland vorerst bis zum 9. Februar abgesagt.

Lufthansa Boeing 747 im Flug Die Lufthansa sagt ab dem 29. Januar alle Flüge nach China ab. © Lufthansa
Laut der Nachricht via Twitter sind alle Flüge von und nach China von Lufthansa, Swiss und Austrian abgesagt. Das betrifft Verbindungen auf das chinesische Festland. Aus operativen Gründen können noch bis Ende Februar keine Neubuchungen von Flügen in das Land getätigt werden. Die Sonderverwaltungszone Hongkong wird weiterhin angesteuert. In einem weiteren Tweet heißt es, dass die Lufthansa Group alle Destinationen in China ein letztes Mal anfliegen wird, um Gästen die Möglichkeit zu bieten, ihren geplanten Flug wahrzunehmen sowie um ihre Crews nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz zurückzuholen.

Andere europäische Airlines hatten ihre Verbindungen nach China bereits zuvor ausgesetzt. Lediglich Wuhan als Ausgangspunkt des sich in China ausbreitenden Coronavirus wurde gleich nach Bekanntwerden am 23. Februar unter Quarantäne gesetzt und nicht mehr angeflogen. Neben Flugzeugen durften auch Züge, Busse und Fähre die Stadt in der Provinz Hubei nicht mehr verlassen. Das Auswärtige Amt hat seinen Reisehinweis inzwischen verschärft und rät von Reisen in die betroffene Provinz Hubei ab.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.