Sie sind hier:

Lufthansa-Sommerflugplan 2020 ab München mit zwei neuen Zielen

München, 01.11.2019 | 08:54 | lvo

Neben Frankfurt erweitert die deutsche Lufthansa ihr Streckennetz auch am Drehkreuz München. Dort stehen das spanische Jerez de la Frontera sowie Minsk, die Hauptstadt Weißrusslands, neu im Sommerflugplan 2020. Beide Destinationen werden ab April angesteuert.

Lufthansa Boeing 747 München Heckflosse Im Sommer 2020 geht es mit Lufthansa neu von München nach Jerez und Minsk. © Lufthansa
Am 4. April 2020 hebt ein Jet der Lufthansa erstmals in München mit dem Ziel Jerez de la Frontera ab. Ab diesem Tag geht es immer samstags mit dem Kranich in die andalusische Stadt. Die Startzeit in Bayern ist für 12:25 Uhr angesetzt, die Landung erfolgt dann plangemäß um 15:25 Uhr. Den Rückflug tritt die Crew mit ihrem Airbus A320 um 16:10 Uhr an und erreicht München laut Flugplandaten um 19:10 Uhr.

Auch die Direktverbindung ins weißrussische Minsk startet am 4. April. Die Route gab es bereits vor Jahren am bayerischen Drehkreuz der Lufthansa, im kommenden Jahr wird sie erneut und einmal wöchentlich bedient, wobei eine Bombardier CR900 zum Einsatz kommt. Los geht es jeweils samstags um 14:50 Uhr. Die Landung in Minsk erfolgt plangemäß um 18 Uhr. Nach einer knappen Stunde Aufenthalt tritt der Kranich um 18:55 Uhr den Rückflug an und wird um 20:15 Uhr zurück am Flughafen Franz-Josef-Strauß in München erwartet.

Weitere Nachrichten über Flug