Sie sind hier:

Lufthansa plant 2021 eine Premium Business Class

München, 16.01.2020 | 11:00 | lvo

Aktuellen Plänen zufolge beginnt die Lufthansa Anfang 2021 mit der Einflottung der neuen Boeing 777X. Mit dem Erstflug des neuesten Jets der Serie gehen bei der Kranichairline auch neue Buchungsklassen einher. Laut einem Bericht des Aerotelegraph plant die Fluggesellschaft eine Premium Business Class.

Lufthansa Boeing 747 Düsseldorf In den neuen Boeing 777X fliegt die Lufthansa ab 2021 mit einer Premium Business Class. © Lufthansa Group
Die Boeing 777X besitzt in der Mittelreihe Sitze mit besonders viel Privatsphäre. Dort gilt die neue Zwischenklasse, an welcher derzeit getüftelt wird. Sie soll eine Art Premium Business oder Premium Plus werden und ganz vorn in der Business Class liegen. Die Sitze werden mehr Komfort als in der Geschäftsreiseklasse bieten – in Form einer Art Suite, in deren Mitte der Sitz wie ein Thron positioniert ist. Auch der Service werde entsprechend angepasst. In der Boeing 777X wird es keine First Class geben, mit dem breiteren Spektrum an Businessklassen kann die Kranichairline ihr Gesamtangebot individueller anpassen. Auch in die 20 bereits bestellten Boeing 787 wird die neue Klasse eingebaut. Diese heben auch für die anderen Airlines der Lufthansa Group ab, demnach wird die neue Klasse auch bei Austrian oder Swiss buchbar sein.

Die Boeing 777X wird neben den veränderten Sitzoptionen auch dimmbare Fenster erhalten, die bisher lediglich in Dreamlinern verfügbar sind. Das teilte die zuständige Firma Gentex mit. Gentex arbeitet auch mit der Konkurrenz zusammen: Zwei Tage zuvor hatte Airbus bekanntgegeben, dass der A350 künftig mit dimmbaren Fenstern abheben wird.

Weitere Nachrichten über Flug