Sie sind hier:

Lufthansa mit neuen US-Langstreckenzielen im Sommer 2020

München, 07.08.2019 | 13:53 | lvo

Die Lufthansa Group erweitert das deutsche Portfolio enorm. Im Sommerflugplan 2020 stehen neue Destinationen ab den Hubs Frankfurt am Main sowie München. Am Mittwoch gab die Kranichairline die weiteren USA-Verbindungen sowie Flüge ins indische Bangalore bekannt. Ein Großteil der Strecken wird in Kooperation mit der Tochtergesellschaft Eurowings bedient.

Lufthansa Boeing 747 Start Eurowings Airbus A320 Düsseldorf Zusammen mit Eurowings erweitert die Lufthansa 2020 ihr Langstreckenangebot. © Lufthansa
Schwerpunkt der Flugplanerweiterung für die Sommersaison 2020 sind Ziele in den USA. Ab dem Frankfurter Flughafen reisen Urlauber neu nonstop nach Anchorage. Eurowings verkehrt ab dem 1. Juni jeweils montags, donnerstags und samstags zwischen Alaska und Frankfurt. Der Start ist an allen Tagen für 10:30 Uhr angesetzt. Um 11:55 Uhr Ortszeit erreichen Passagiere ihr Ziel. Die Rückflüge heben jeweils um 13:55 Uhr ab, sodass die Landung am Folgetag um 10:45 Uhr in Deutschland erfolgt. Neu ab Frankfurt ist zudem Phoenix in Arizona. Ab dem 29. April wird die Strecke fünfmal in der Woche bedient. Immer am Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag sowie Sonntag fliegt Eurowings für den Mutterkonzern um 14:05 Uhr in Frankfurt los und erreicht sein Ziel um 17:05 Uhr Ortszeit. Zurück geht es um 18:55 Uhr von Phoenix nach Hessen, wo der Jet am Folgetag um 15:05 Uhr ankommt. Die bereits im Winterflugplan 2019/2020 stehenden Destinationen Las Vegas und Windhoek in Namibia werden auch im Sommer 2020 weiter bedient.

Ab München stehen mit Detroit in Michigan, Las Vegas in Nevada, Orlando in Florida und Seattle in Washington gleich vier neue US-Ziele im Programm. Detroit wird ab dem 4. Mai fünfmal wöchentlich, Las Vegas ab dem 6. April zweimal wöchentlich, Orlando ab dem 7. April dreimal in der Woche und Seattle ab dem 1. Juni sogar täglich außer donnerstags angesteuert. Der Flughafen München wird zusätzlich als Asien-Hub der Kranichairline ausgebaut. Hierfür steht die südindische Metropole Bangalore neu im Sommerflugplan. Ab dem 31. März fliegt die Lufthansa jeweils am Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag um 11:55 Uhr nach Indien. Das Ziel wird planmäßig um 0:05 Uhr Ortszeit am Folgetag erreicht. Zurück fliegen Urlauber um 1:45 Uhr und werden um 7:30 Uhr zurück am Flughafen Franz-Josef-Strauß erwartet.

Weitere Nachrichten über Flug

16.08.2022

Eurowings Discover: Möglicher Streik bei Lufthansa-Tochter droht

Die Lufthansa-Tochter Eurowings Discover ist möglicherweise bald von einem Streik bedroht. Die Gewerkschaft UFO fordert neue Tarifverhandlungen und droht mit weiteren Schritten.

15.08.2022

Mehr Spanien-Flüge: Ryanair verbindet Nürnberg mit Sevilla

Im kommenden Winter haben Reisende ab Nürnberg eine besonders große Auswahl an Flugzielen in Spanien. Ryanair nimmt das andalusische Sevilla neu ins Programm.

15.08.2022

Flughafen Amsterdam Schiphol entschädigt für verpasste Flüge

Der Flughafen Schiphol hat vor, Passagiere und Passagierinnen für verpasste Flüge zu entschädigen, die sie aufgrund langer Wartezeiten nicht erreicht haben. Hierfür ist ein Antrag an den Airport zu stellen.

12.08.2022

Portugal: Flughafen-Streik vom 26. bis 28. August statt eine Woche früher

In Portugal wurde der landesweite Flughafenstreik vom 19. bis 21. August abgesagt. Nun hat eine der Gewerkschaften jedoch eine Woche später zu einem anderen Ausstand aufgerufen.

10.08.2022

Flughafen München: Streik am 10. August

Am Flughafen München wurde für den 10. August ein Warnstreik angekündigt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Swissport zum Arbeitsausstand aufgerufen.

09.08.2022

Island: Vulkanausbruch soll Flugverkehr nicht gefährden

In Island kommt es am Vulkan Fagradalsfjall seit der vergangenen Woche immer wieder zu Eruptionen. Ein neues Flugchaos durch Asche wie im Jahr 2010 soll aber nicht drohen.