Sie sind hier:

Lufthansa verbindet Dubai mit München nonstop

München, 01.07.2021 | 09:16 | rpr

Pünktlich zum Start der Expo 2020 legt die Lufthansa Direktflüge von München nach Dubai auf. Ab 1. Oktober haben Reisende die Möglichkeit, die Metropole am Persischen Golf per Direktflug zu erreichen. Hierbei sind drei wöchentliche Rotationen im Flugplan der Kranichairline vermerkt, welche die bayerische Landeshauptstadt bis einschließlich 23. April 2022 mit Dubai verbinden.

Dubai The Palm Ab 1. Oktober nimmt die Lufthansa Direktflüge von München nach Dubai auf.
Bereits zwischen 2003 und 2016 stand die Direktroute zwischen München und Dubai im Flugplan der Kranichairline, nun wird die bayerische Landeshauptstadt neben Frankfurt und Zürich als drittes Drehkreuz in den Flugplan wiederaufgenommen. Dreimal pro Woche steuert ab 1. Oktober eine Maschine des Typs Airbus A350-900 Dubai an. Dabei heben die Maschinen jeweils planmäßig um 22:30 Uhr in München ab und landen am Folgetag um 6:40 Uhr Ortszeit in der Stadt am Persischen Golf. Der Flug in die Gegenrichtung startet nur wenige Stunden später: Mit Abflug um 8:30 Uhr finden sich Passagiere planmäßig um 12:50 Uhr auf bayerischem Boden wieder.
 
Expo 2020 in Dubai
 
Am 1. Oktober startet in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit pandemiebedingter Verspätung die Weltausstellung Expo 2020. Ursprünglich hätte diese vom 20. Oktober 2020 bis 3. April 2021 stattfinden sollen, nun wurde sie um ein Jahr nach hinten verschoben. Unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ haben Reisende aus aller Welt bis einschließlich 31. März 2022 die Möglichkeit, die Expo zu besuchen.
 
Aktuelle Einreisebestimmungen für Dubai

Die Einreise nach Dubai ist aktuell unter Einhaltung spezifischer Auflagen möglich. Demnach müssen sich ausländische Reisende bei Ankunft in der COVID-19-DXB Smart App registrieren und zusätzlich einen Nachweis einer Auslandskrankenversicherung nachweisen. Darüber hinaus besteht die Pflicht, bereits beim Check-in am Abflugort ein maximal 72 Stunden altes, negatives PCR-Testergebnis vorzulegen. Eine anschließende Quarantäne ist aktuell nicht vorgesehen.

Weitere Nachrichten über Flug