Sie sind hier:

Marokko setzt Flugverkehr mit Deutschland ab 21. Oktober aus

München, 20.10.2021 | 12:03 | soe

Marokko stoppt aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage erneut den Flugverkehr mit Deutschland. Ab dem 20. Oktober um 23:59 Uhr Ortszeit (21. Oktober um 0:59 Uhr deutscher Zeit) werden keine Direktflüge zwischen Marokko und der Bundesrepublik mehr stattfinden, wie die nationale Flughafenbehörde ONDA mitteilt. Auch alle Flugverbindungen zwischen Marokko und den Niederlanden sowie Großbritannien werden eingestellt.

Taghazout_Marokko Marokko setzt am 20. Oktober um 23:59 Uhr Ortszeit den Flugverkehr mit Deutschland auf unbestimmte Zeit aus.
Die staatliche Fluggesellschaft von Marokko, Royal Air Maroc, twitterte die anstehende Einstellung des Luftverkehrs mit den drei Staaten am Vormittag des 20. Oktober. Demnach haben sich die marokkanischen Behörden aufgrund der sich verschlechternden Pandemielage in Deutschland, Großbritannien sowie den Niederlanden zu der Maßnahme entschlossen. Wie der Informationsdienst A3M mitteilt, können die konkreten Auswirkungen noch nicht abgeschätzt werden, zahlreiche Flugstreichungen sind jedoch sehr wahrscheinlich.
 
Dauer der Aussetzung unklar
 
Zwischenzeitlich hat die Nationale Flughafenbehörde ONDA die Streichung der Direktflugverbindungen unter anderem auf ihrer Facebook-Seite bestätigt. Auf die Hintergründe oder Dauer der Regelung wird dabei nicht eingegangen. Nach Informationen der Maghreb Post kann jedoch ein Zusammenhang mit den im Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Deutschland zuletzt ansteigenden Corona-Infektionszahlen angenommen werden. Marokko selbst verzeichnet derzeit eine Pandemielage auf stabil niedrigem Niveau, nachdem die von Juli bis September grassierende Infektionswelle abgeklungen ist. Den Fortschritt im Kampf gegen das Coronavirus und die gerade angesetzten Lockerungen im Land wollen die Behörden offenbar nicht durch neu importierte Fälle riskieren.
 
Bereits Einreisesperre im Februar 2021
 
Die Aussetzung des Flugverkehrs mit Deutschland geschieht nicht zum ersten Mal. Bereits ab dem 23. Februar 2021 hatten die marokkanischen Behörden alle Direktflugverbindungen mit der Bundesrepublik gestrichen und gleichzeitig eine Einreisesperre aus Deutschland erlassen. Seit dem 15. Juni war die Einreise wieder erlaubt, der Flug- und Fährverkehr beschränkte sich seither jedoch auf Sonderverbindungen. Betroffenen Reisenden mit gebuchten Flügen nach Marokko wird empfohlen, sich an ihre Airline oder ihren Reiseveranstalter zu wenden.

Weitere Nachrichten über Flug