Sie sind hier:

Allgäu-Airport in Memmingen schließt im September

München, 22.08.2019 | 09:42 | lvo

Urlauber in Süddeutschland müssen ihre Reisepläne gegebenenfalls anpassen. Der Flughafen Memmingen schließt im September für zwei Wochen komplett. In der Zeit vom 17. bis zum 30. September werden Bauarbeiten zur Verbreiterung der Start- und Landebahn durchgeführt.

Allgäu Airport Memmingen Der Flughafen Memmingen schließt wegen Bauarbeiten im September. © Allgäu Airport
Während der Bauphase ruht der Flugverkehr am Allgäu-Airport. Alle Flüge sind gestrichen worden. Wer für diese Zeit einen Flug von oder nach Memmingen gebucht hat, sollte die Hinweise auf seinem Ticket überprüfen oder seinen Reiseveranstalter beziehungsweise die zuständige Airline kontaktieren. Wizz Air und einige Charterflieger weichen auf umliegende Flughäfen aus. Ryanair hingegen hat alle Verbindungen von und zum Allgäu-Airport ausgesetzt.

Das Terminalgebäude bleibt während der Schließung des Rollfeldes geöffnet. Informationsschalter und Parkzentrale werden täglich von 9 bis 18 Uhr besetzt sein. Lediglich ein Café bleibt geöffnet, alle anderen schließen in der Bauphase. Auch die Buslinien des Allgäu Airport Express, von Flixbus sowie die des öffentlichen Nahverkehrs ab dem Memminger Bahnhof verkehren in der Zeit nicht.

Neben der Sanierung und Verbreiterung der Start- und Landebahn wird das Landesystem am Allgäu-Airport erneuert. Zusätzlich werden die Gepäckhalle erweitert, Vorfeldflächen vergrößert und ein Regenrückhaltebecken gebaut. Bereits seit Monaten werden die Arbeiten auch bei laufendem Flugbetrieb durchgeführt. Insgesamt ist mit einem Abschluss der Sanierung im Jahr 2021 zu rechnen.

Weitere Nachrichten über Flug