Sie sind hier:

Nürnberg: Sommerflugplan 2022 mit über 60 Zielen ist buchbar

München, 05.01.2022 | 14:19 | soe

Der Flughafen Nürnberg hat seinen Sommerflugplan 2022 veröffentlicht. Mit über 60 Zielen haben Reisende in der kommenden Saison eine breite Auswahl an klassischen Warmwasserdestinationen, beliebten internationalen Metropolen und mehreren Verbindungen nach Südosteuropa. Der Sommerflugplan tritt ab Ende März in Kraft, die Flüge können jedoch bereits jetzt gebucht werden.

Flughafen Nürnberg Abflughalle Am Flughafen Nürnberg sind im Sommer 2022 mehr als 60 Ziele direkt erreichbar.
Wer im Sommer ab Nürnberg in die Sonne fliegen möchte, darf sich über eine große Vielfalt an Reisezielen freuen. Innerhalb Europas wird der Albrecht Dürer-Airport an die griechischen Inseln, Zypern, die Kanaren und acht Flughäfen in Italien nonstop angebunden. Auf dem spanischen Festland sind fünf Destinationen direkt von Nürnberg aus erreichbar, sodass Urlauber und Urlauberinnen unter anderem an die Costa del Sol, die Costa Brava und die Costa Blanca fliegen können. Auch die Balearen sind mit Mallorca und Ibiza mehrfach vertreten. In die Türkei geht es ohne Zwischenstopp zu sieben verschiedenen Flughäfen und Fans des Roten Meeres finden einen Direktflug nach Hurghada in Ägypten.
 
14 neue Städteziele
 
Städtereisende profitieren von 14 neuen Strecken zu spannenden Metropolen. Mit dabei ist die beliebte Lagunenstadt Venedig, Valencia und Girona in Spanien sowie Faro an der portugiesischen Algarve. Im Baltikum steht Estlands Hauptstadt Tallinn im neuen Nürnberger Sommerflugplan, in Irland die Kultstadt Dublin. Bereits jetzt bietet Der Albrecht Dürer-Flughafen Routen nach Paris sowie ins italienische Bologna.
 
Starkes Südosteuropa-Programm
 
Im südöstlichen Europa findet sich Bosnien und Herzegowina in der kommenden Sommersaison gleich zweimal auf der Nürnberger Agenda wieder; sowohl Banja Luka, als auch Tuzla werden bedient. In Bulgarien landen die Flieger aus Nürnberg in Burgas, Varna und Sofia, darüber hinaus können Kiew und Lemberg in der Ukraine direkt erreicht werden. Passagiere und Passagierinnen mit Fernreisezielen gelangen ab dem bayerischen Airport zu gut angebundenen Drehkreuzen wie Amsterdam, Frankfurt am Main, Istanbul, Wien und Zürich.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.