Sie sind hier:

Ryanair plant ab Juli wieder 1.000 Flüge täglich

München, 13.05.2020 | 08:57 | soe

Ryanair plant die Aufrechterhaltung des Interimsflugplans während der Corona-Krise nur noch bis Ende Juni. Ab Juli will die Airline nach übereinstimmenden Medienberichten ihr Flugprogramm wieder auf rund 40 Prozent des Normalbetriebs aufstocken. Damit hätten Passagiere die Wahl aus bis zu 1.000 Flügen pro Tag.

Ryanair: Aircraft on ground Ryanair will ab Juli wieder bis zu 1.000 Flüge am Tag anbieten. © Ryanair
Voraussetzung für den Schritt in Richtung Normalbetrieb ist laut Ryanair allerdings die Aufhebung der behördlichen Beschränkungen des Flugsektors innerhalb der EU. Außerdem müssten an den Flughäfen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit etabliert werden. Die Destinationen der zunächst angesetzten 1.000 täglichen Verbindungen würden dann bereits rund 90 Prozent des Streckennetzes abdecken, welches Ryanair vor der Corona-Pandemie anbot.
 
An Bord der Ryanair-Maschinen wird es Vorsichtsmaßnahmen geben, so ist das Tragen von Schutzmasken für Crew und Passagiere vorgeschrieben. Das Verpflegungsangebot wird in begrenztem Ausmaß mit vorverpackten Lebensmitteln verfügbar sein, die jedoch nur bargeldlos erworben werden können. Zudem ist das Anstehen vor der Bordtoilette verboten. Vorübergehend plant die Airline außerdem, im Juli und August von jedem Passagier beim Check-in Daten über dessen Reisedauer und Adresse im Zielland zu erheben, um die EU-Regierungen bei der Überwachung der Isolationsvorschriften zu unterstützen.

Weitere Nachrichten über Flug