Sie sind hier:

Ryanair verbindet Memmingen mit Armenien

München, 18.10.2019 | 10:06 | soe

Der Flughafen Memmingen baut seinen Status als Osteuropa-Experte weiter aus. Ab März 2020 legt Ryanair eine neue Direktroute vom Allgäu Airport nach Gyumri auf. Die zweitgrößte Stadt Armeniens wird immer montags und freitags angeflogen.

Ryanair Flugzeug Start Ab März 2020 startet Ryanair von Memmingen nach Gyumri in Armenien. © Ryanair
Mit Gyumri wird die erste Armenien-Route ab Memmingen bedient. Der Erstflug startet am 30. März um 6:45 Uhr im Allgäu und landet nach Flugplandaten um 12:50 Uhr im Westen Armeniens. Die Flugzeit beträgt rund vier Stunden, es herrscht eine Zeitverschiebung von plus zwei Stunden. Der Rückflug erfolgt montags immer um 13:15 Uhr und setzt plangemäß um 15:20 Uhr am Allgäu Airport auf. Die Flugzeiten sind für die Verbindungen montags und freitags gleich.
 
Armenien ist bislang noch ein touristischer Geheimtipp. Die Stadt Gyumri befindet sich an der türkischen Grenze und hat rund 130.000 Einwohner, der internationale Flughafen Shirak Airport befindet sich nur fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Während im Sommer besonders der Sewansee mit dem umgebenden Nationalpark im Gebirge Urlauber anlockt, sind die UNESCO-Weltkulturerbestätten der Klöster Haghpat und Sanahin sowie die archäologische Fundstätte von Zvartnots attraktive Ganzjahresziele.

Weitere Nachrichten über Flug