Sie sind hier:

Ryanair: Vier neue Sommerziele ab Memmingen

München, 22.04.2021 | 09:15 | rpr

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair hat am 21. April den Sommerflugplan 2021 für den Flughafen Memmingen vorgestellt. Unter anderem mit dabei sind vier neue Verbindungen ab dem Allgäu Airport. Passagiere dürfen sich über Flüge auf die griechischen Inseln Korfu und Rhodos, in die finnische Stadt Lappeenranta sowie Kroatiens Hauptstadt Zagreb freuen.

Griechenland Rhodos Panos Ryanair hat den Sommerflugplan 2021 für den Allgäu Airport veröffentlicht.
Ryanairs Sommerflugplan 2021 ab Memmingen umfasst 56 wöchentliche Flüge zu insgesamt 23 Destinationen, vier davon wurden neu mit ins Programm aufgenommen. Griechenland-Urlauber dürfen sich dabei über die Inselziele Rhodos und Korfu freuen, die ab Juli in wöchentlicher Rotation jeweils an zwei Wochentagen bedient werden. Ebenso zweimal wöchentlich geht es ab Juli in den Norden Europas, ins finnische Lappeenranta. Im September folgt eine neue Route nach Zagreb – die kroatische Hauptstadt wird dann ebenfalls zweimal wöchentlich an den Flughafen Memmingen angebunden.
 
Weitere Ryanair-Ziele ab Memmingen
 
Über die vier neuen Verbindungen hinaus steuert Ryanair weitere beliebte Sommerdestinationen ab Memmingen an. So fasst der Lowcoster einige Ziele in Spanien ins Auge, unter anderem geht es auf die Baleareninsel Mallorca, an die Costa del Sol nach Málaga sowie an die Costa Brava nach Alicante. Städtereisende dürfen sich über Verbindungen zu Top-Destinationen wie London, Dublin, Barcelona und Lissabon freuen.
 
Corona-Testmöglichkeiten am Airport
 
Am Allgäu Airport haben Bürger aus der Region die Möglichkeit, ein PCR-Testangebot in Anspruch zu nehmen. Das PCR-Testcenter befindet sich in der ehemaligen Lärmschutzhalle direkt neben der Parkfläche P1 und steht täglich zwischen 6 und 24 Uhr offen. Eine Testung ist nur mit vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung möglich. Auch im Sicherheitsbereich des Airports können sich ankommende Passagiere auf das Coronavirus testen lassen. Hierbei ist zu beachten, dass seit dem 30. März eine neue Regelung hinsichtlich der Testpflicht für Rückreisende nach Deutschland in Kraft ist. Demzufolge müssen Fluggäste bereits vor Abflug nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen, unabhängig davon, ob es sich beim Abreiseziel um ein Risikogebiet handelt oder nicht.  

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.