Sie sind hier:

Ryanair streicht Tausende Flüge bis Ende Oktober

München, 18.09.2017 | 10:14 | lvo

Ryanair-Reisende müssen sich darauf einstellen, dass ein bereits gebuchter Flug in den kommenden sechs Wochen gestrichen werden könnte. Wie der irische Billigflieger vergangenen Freitag mitteilte, sollen im Oktober bis zu 50 Flüge am Tag gecancelt werden. Die Airline wolle so Kosten senken und für mehr Pünktlichkeit sorgen.

Ryanair Flugzeug Start Bis Oktober fallen mehrere Hundert Flüge aus. Foto: Ryanair
Insgesamt könnte es so zu einem Ausfall von bis zu 2.100 Flügen kommen. Als Grund gab die Airline an, die eigenen Pünktlichkeit erhöhen zu wollen. Diese sei zuletzt aufgrund von Fluglotsenstreiks oder schlechten Wetterbedingungen gesunken, wie das Branchenportal FVW mitteilt. Mit der Maßnahme sollen Flugzeuge auf Reserve gehalten und somit die Pünktlichkeitsquote auf über 90 Prozent angehoben werden.

Passagiere haben unter Umständen einen Anspruch auf eine Entschädigung, wie Adrian Kreller, Deutscher Country-Manager des Fluggasthelfer-Portals AirHelp, erklärt. Betroffene könnten demnach bis zu 600 Euro erhalten. Diese sei unabhängig vom Ticketpreis. Die Summe bezieht sich auf die Länge der Verspätung am Zielort, die Flugdistanz sowie den Grund für die Verzögerung oder den Ausfall. Der Fall trete ein, falls die Airline den Fluggast weniger als zwei Wochen vor dem geplanten Flugtermin über den Ausfall informiert. Passagiere sollten daher genau darauf achten, wann der Billigflieger sie über die Annullierung benachrichtigt. Jeder Passagier muss dabei einzeln in Kenntnis gesetzt werden, wie Kreller erklärt. Zusätzlich ist Ryanair dazu verpflichtet, jedem betroffenen Fluggast eine Alternativbeförderung anzubieten oder den vollen Ticketpreis zu erstatten.

Weitere Nachrichten über Flug