Sie sind hier:

Amaala: Saudi-Arabien baut neuen Flughafen

München, 21.07.2020 | 13:40 | soe

Saudi-Arabien plant einen neuen Flughafen. Der Airport soll am Roten Meer entstehen und das Luxus-Resort Amaala ans internationale Flugnetz anbinden. Entworfen wird der Flughafen nach einem Bericht des Aerotelegraph von dem renommierten Architekten Norman Foster.

Saudi Arabien In Saudi-Arabien entsteht am Roten Meer bis 2023 der neue Flughafen Amaala.
Der Flughafen Amaala soll sich in die umliegende Wüstenlandschaft einfügen und durch ein verspiegeltes Terminal einen optischen „Fata-Morgana-Effekt“ hervorrufen. Für die Innenausstattung sind ein geräumiger Hof, klimatisierte Hangars für Privatflugzeuge sowie dekorative Kunstwerke vorgesehen. Fertiggestellt werden soll der Airport im Jahr 2023, bis dahin werden Abfertigungskapazitäten für bis zu eine Million Passagiere pro Jahr geschaffen.
 
Das elegante Design des Flughafens passt sich an die Ausrichtung der Tourismus-Anlage Amaala an, die in einem Naturreservat entsteht. Die Pläne umfassen eine Fläche von über 4.000 Quadratkilometern, auf denen 2.500 Hotelzimmer sowie 800 Villen und Apartments erbaut werden. Finanziert wird das Projekt durch einen staatlichen Fonds, der auch Mittel für kulturelle Elemente bereitstellt. So soll Amaala unter anderem eine Künstlerkolonie, eine Kunstakademie sowie ein Museum beherbergen. Zielgruppe des luxuriösen Resorts sind anspruchsvolle Kunden, die Wert auf Wellness, Sport, Kunst und Kultur legen.

Weitere Nachrichten über Flug