Sie sind hier:

Flughafen Schönefeld ändert Benennung der Terminals

München, 03.03.2020 | 08:58 | soe

Der Flughafen Berlin-Schönefeld hat eine Umbenennung seiner Terminalbereiche angekündigt. Mit der Inbetriebnahme des neuen Airports Berlin-Brandenburg (BER) Ende Oktober 2020 wird Schönefeld zu dessen Terminal 5. Dies macht die Namensänderung der bisherigen Terminalbezeichnungen nötig, um Dopplungen zu vermeiden.

Flughafen Berlin-Schönefeld Der Flughafen Berlin-Schönefeld benennt in Vorbereitung auf die Eröffnung des BER seine Terminalbereiche um. © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Die neuen Bezeichnungen der Infrastruktur von Gebäude- und Parkplatzbereichen am Airport Berlin-Schönefeld werden bereits mit Beginn des Sommerflugplans 2020 eingeführt. Somit erfolgt die Umstellung in der Nacht vom 30. auf den 31. März. Betroffen sind Terminals, Gates und Parkplätze. Die Parkbereiche 1, 2, 4 und 6 erhalten jeweils die Ziffer 5 als Ergänzung und werden demnach zu den Parkplätzen 51, 52, 54 und 56.
 
Der derzeit als Terminalbereich A bezeichnete Sektor wird zu Terminalbereich L, Bereich B zu K und Bereich C zu Q. Dieser fungiert als Quick Security Check und ermöglicht Passagieren, die schon eine Bordkarte besitzen und nur mit Handgepäck reisen, eine schnellere Abfertigung. Weiterhin wird der bisherige Terminalbereich D Abflug in M Abflug umbenannt, der Bereich D Ankunft entsprechend in M Ankunft. Die frühzeitige Einführung der neuen Bezeichnungen soll rechtzeitig vor dem Beginn des Probebetriebs am BER erfolgen, um Passagieren eine eindeutige Orientierung zu bieten.

Weitere Nachrichten über Flug