Sie sind hier:

Italien: Streik bei Flügen und Nahverkehr am 23. April angekündigt

München, 13.04.2021 | 09:27 | cge

In Italien soll in der kommenden Woche erneut gestreikt werden. Für den 23. April 2021 wurden Arbeitsniederlegungen in den Bereichen Flug- und öffentlicher Personennahverkehr sowie bei der Bahn angekündigt. Während die Ausstände im Flugsektor landesweit gelten sollen, wird der Nahverkehr regional bestreikt. Mit Einschränkungen ist am Streiktag zu rechnen.

Streik Anzeigetafel Cancelled In Italien wird am 23. April 2021 gestreikt.
Mehrere Gewerkschaften, darunter CUB und OSR CUB Transport, riefen zu den vierstündigen Arbeitsniederlegungen im Flugverkehr am 23. April 2021 auf. Stillstehen soll die Arbeit in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr. Mit Beeinträchtigungen wie Verspätungen oder Ausfällen ihrer Flugverbindungen sollten Reisende demnach rechnen. Auch über die offiziellen Streikzeiten hinaus kann es häufig noch zu Einschränkungen des Verkehrs kommen. Für Flugreisende ist es demnach ratsam, mit den Auswirkungen der Arbeitsniederlegung zu planen und sich vor Reiseantritt bei ihrer Fluggesellschaft oder dem Reiseveranstalter über aktuelle Entwicklungen zu informieren.
 
Nahverkehr wird ebenfalls bestreikt

Weiterhin sind die Mitarbeiter des regionalen und lokalen Bahn- und Personennahverkehrs dazu aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen. Der Stillstand ist auch im öffentlichen Personennahverkehr für vier Stunden vorgesehen, die Streikzeiten variieren regional. Betroffen sind unter anderem die Gebiete Bologna, Capri, Florenz und Neapel. Der Bahnverkehr soll hingegen für acht Stunden, von 9 Uhr bis 17 Uhr, ruhen. Bestreikt werden beispielsweise das Aostatal und Umbrien. Mit Einschränkungen im Bahn- und Nahverkehr sollte vor, während und auch nach dem 23. April gerechnet werden.
 
Wiederholt Streiks in Italien

In Italien standen die Zeichen seit Jahresbeginn schon einige Male auf Streik. Vor allem in der Luftfahrt führten die Arbeitsniederlegungen immer wieder zu Beeinträchtigungen. Erst vor rund einem Monat kam es zu landesweiten Arbeitsausständen. Am 23. März 2021 wurde der Flugsektor ganztägig bestreikt, drei Tage später stand der öffentliche Nahverkehr still.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.