Sie sind hier:

Streiks an den Flughäfen London-Luton und Inverness

München, 22.05.2019 | 09:22 | soe

Großbritannien-Urlauber müssen sich in dieser Woche auf Einschränkungen im Reiseverkehr einstellen. Am Flughafen London-Luton hat das Sicherheitspersonal einen Streik angekündigt, der vom 23. Mai bis zum 3. Juni andauern soll. Im schottischen Inverness wollen hingegen die Fluglotsen vom Abend des 22. Mai bis zum frühen Morgen des 24. Mai die Arbeit niederlegen.

Streik Fluglotsen In London-Luton und Inverness drohen ab dem 23. Mai Flugausfälle durch Streiks.
Am Airport Luton in London wollen die Mitarbeiter der Gepäck- und Personenkontrollen ab 4:30 Uhr am 23. Mai in den Arbeitsausstand treten, der dann ganze zwölf Tage bis zum 3. Juni um 21 Uhr andauern soll. In dieser Zeit ist mit Unterbrechungen des Flugverkehrs zu rechnen. Mit dem Spring Bank Holiday am letzten Maiwochenende ist auch ein Feiertag des Vereinigten Königreiches von dem Streik betroffen. Die streikenden Arbeiter wollen mit der Maßnahme gegen Änderungen im Schichtplan protestieren, die ihnen nur noch neun freie Wochenenden im Jahr ermöglichen würden.
 
Im nordostschottischen Inverness findet unterdessen von 22:30 Uhr am 22. Mai bis 6 Uhr am 24. Mai ein Streik der Fluglotsen statt. Wie die Fluggesellschaft Easyjet auf ihrer Website mitteilt, rechnet sie mit Verspätungen und Flugausfällen am 23. Mai und hat betroffene Fluggäste bereits per E-Mail oder SMS informiert. Passagieren, die in den Streikzeiträumen die beiden Airports nutzen möchten, sollten sich über die aktuelle Situation informiert halten und Flugbuchungen von ihrer jeweiligen Airline bestätigen lassen.

Weitere Nachrichten über Flug