Sie sind hier:

Sun-Air: Neustart auf August 2021 verschoben

München, 13.11.2020 | 09:25 | soe

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte Sun-Air ihren Flugbetrieb nicht planmäßig zum November dieses Jahres wieder aufnehmen. Der Neustart wurde deshalb auf August 2021 verlegt. Im deutschen Raum sind die Strecken Friedrichshafen-Düsseldorf und Düsseldorf-Billund betroffen.

Flieger von British Airways und Virgin Atlantic auf der Heathrower Startbahn Die dänische Regionalairline Sun-Air muss ihren Neustart bis voraussichtlich August 2021 verschieben. © N. Morrish/British Airways
Alle geplanten Flüge von Sun-Air werden voraussichtlich um neun Monate verschoben. Wie die dänische Airline Ende Oktober mitteilte, werde die Situation europaweit weiterhin beobachtet – sollte es zu einschlägigen Pandemie-Maßnahmen kommen und die Nachfrage konstant ansteigen, könnte es bereits vor August 2021 zu einer Inbetriebnahme kommen. Aktuell verkehrt die Airline nur zwischen Manchester, Cambridge und Göteborg. Diese Strecken werden im Auftrag des Pharmakonzerns Astra Zeneca bedient.

Sun-Air bedient größtenteils Nischenstrecken mit hohem Geschäftskundenanteil und ist Franchisepartner von British Airways. Deshalb werden die Flüge unter BA-Nummer und gleichfarbiger Flugzeuglackierung durchgeführt. Nachdem die Airline 42 Jahre in Folge schwarze Zahlen verzeichnete, trifft sie der lange Betriebsstopp schwer. Bereits Anfang des Jahres wurde die Strecke zwischen Friedrichshafen und Hamburg aus dem Flugplan genommen, derzeit befinden sich nur noch Flüge zwischen dem Bodensee und Düsseldorf sowie Düsseldorf und Billund darin.

Weitere Nachrichten über Flug