Sie sind hier:

Sundair verbindet Bremen mit Urlaubszielen im Mittelmeer und Atlantik

München, 31.05.2019 | 09:00 | lvo

Die Stralsunder Fluggesellschaft Sundair wird am Airport Bremen ansässig. Laut einer Pressemitteilung des Flughafens geht es ab dem Spätsommer 2019 zu neuen Ferienzielen im Mittelmeerraum sowie im Atlantik. Neu im Programm sind Antalya, Fuerteventura, Gran Canaria, Heraklion, Hurghada, Marsa Alam, Palma de Mallorca, Rhodos sowie Teneriffa.

Flughafen Bremen Sundair stationiert ein Flugzeug am Bremen Airport und steuert Ferienziele an. © Flughafen Bremen
Zum Spätsommer stationiert Sundair einen Airbus A320 in der Hansestadt. Der Erstflug der deutschen Airline bringt Reisende am 31. August 2019 auf die griechische Insel Rhodos. Immer samstags fliegen die Stralsunder um 6 Uhr in Richtung Mittelmeer, wo die planmäßige Landung um 10:25 Uhr erfolgt. Der Rückflug aus dem Dodekanes startet um 11:10 Uhr und erreicht Bremen um 14 Uhr.

Bis zum Beginn des Winterflugplans 2019/2020 steuert Sundair ab Bremen die beliebten Ferienziele Antalya in der Türkei, Kreta in Griechenland, die Kanarischen Inseln Gran Canaria und Fuerteventura sowie Mallorca in Spanien an. Der Winterflugplan selbst markiert schließlich den Startschuss für weitere neue Routen. Ab November fliegt Sundair jeweils montags und donnerstags nach Hurghada, Marsa Alam wird immer freitags mit der Hansestadt verbunden. Die Airline aus Mecklenburg-Vorpommern legt zudem Flüge nach Antalya immer am Dienstag sowie am Freitag auf. Auch die Kanaren sind im Winterflugplan wieder zu finden: Dienstags und samstags geht es nach Fuerteventura, Teneriffa steht immer mittwochs und Gran Canaria immer sonntags im Flugplan.

Weitere Nachrichten über Flug