Sie sind hier:

Sunexpress fliegt nach Edremit, Eskisehir und Malatya in der Türkei

München, 24.12.2019 | 09:14 | soe

Sunexpress legt im Sommer 2020 drei neue Direktrouten von Deutschland in die Türkei auf. Ab Ende Mai geht es nonstop von Düsseldorf nach Edremit an der türkischen Ägäis, Anfang Juni kommt eine Strecke nach Eskisehir in Anatolien hinzu. Ab dem Flughafen Frankfurt am Main wird Ende Juni wird Malatya angesteuert.

Flughafen Düsseldorf Terminal Der Flughafen Düsseldorf erhält im Sommer 2020 zwei neue Direktrouten in die Türkei.© Andreas Wiese, Düsseldorf International
Alle drei Routen werden jeweils einmal wöchentlich bedient. Edremit in der türkischen Provinz Balikesir wird ab dem 28. Mai immer donnerstags um 20:45 Uhr an Düsseldorf angebunden. Die Landung in der Türkei steht am Folgetag für 0:50 Uhr im Flugplan. Zurück an den Rhein geht es um 3:45 Uhr mit einer erwarteten Landung um 6:05 Uhr. Ab dem 1. Juni kommt die Nonstop-Verbindung nach Eskisehir dazu, die immer montags geflogen wird. Um 20:35 Uhr heben die Maschinen des türkischen Ferienfliegers ab und setzen planmäßig um 1 Uhr am Folgetag in Anatolien auf. Retour verlässt Sunexpress um 3:30 Uhr den Airport in Eskisehir, um planmäßig um 6:05 Uhr wieder in Düsseldorf zu landen.
 
Auch ab Frankfurt am Main gibt es eine neue wöchentliche Direktverbindung in die Türkei. Mit Start vom 23. Juni fliegt Sunexpress immer dienstags nach Malatya in Ostanatolien. Die Maschinen rollen nach Flugplandaten um 20:40 Uhr von der Frankfurter Piste und erreichen Malatya am nächsten Tag um 1:30 Uhr. Den Heimflug treten Passagiere um 2:40 Uhr an und landen planmäßig um 5:45 Uhr wieder in der Mainmetropole.

Weitere Nachrichten über Flug