Sie sind hier:

Swiss Airlines: Sommerflugplan 2021 ausgebaut

München, 01.03.2021 | 09:12 | cge

Swiss Airlines baut den Flugplan für den Sommer 2021 aus. Die Schweizer Fluggesellschaft erhöht das Flugaufkommen auf 65 Prozent der Kapazitäten aus dem Jahr 2019. Swiss Airlines verfügt dann über 85 Ziele ab Zürich und über 43 Ziele ab Genf. Neben der Reaktivierung zahlreicher Strecken nimmt die Airline auch fünf neue Routen in den Flugplan auf.

Airbus 340 von Swiss Swiss Airlines baut den Sommerflugplan 2021 aus. © Airbus S.A.S.
Ab dem 25. Juni verbindet Swiss Airlines Zürich und die estländische Hauptstadt Tallinn miteinander. Weiterhin verkehren Flugzeuge der Schweizer Airline ab dem 2. Juli auf der Route Zürich – Billund in Dänemark. Beide Destinationen werden zweimal wöchentlich angeflogen. Wieder bedient wird ab dem 28. März Miami in den USA mit bis zu fünf Rotationen wöchentlich. Ab Anfang Mai folgen mit Boston und Los Angeles zwei weitere Verbindungen in die Vereinigten Staaten.
 
Reaktivierung zahlreicher Europa-Ziele

Nicht nur Langstreckenverbindungen werden reaktiviert, sondern auch Routen innerhalb Europas. Sechsmal pro Tag soll dann Berlin angeflogen werden, bis zu dreimal täglich stehen die Ziele Athen, Barcelona, Hamburg, Kopenhagen, Palma de Mallorca und Wien im Flugplan. Die Destination Neapel findet sich elfmal pro Woche im Programm, Thessaloniki neunmal. Bis zu viermal wöchentlich wird Kairo angeflogen, Bordeaux bis zu fünfmal. London City ist ab dem 12. Mai mit bis zu zwölf wöchentlichen Flügen geplant.
 
Neue Strecken auch ab Genf

Ab Genf fliegt Swiss Airlines ab dem 19. Juni zweimal wöchentlich die griechische Insel Santorini an. Ab dem 2. Juni folgt mit der südkroatischen Stadt Split ein weiteres Ferienziel, das ebenfalls zweimal pro Woche bedient wird. Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira wird die neuen Reiseziele ab dem 4. September komplettieren. Swiss bietet im Sommer weiterhin einen wöchentlichen Flug nach Ponta Delgada auf den Azoren an. Die Ziele mit der höchsten Frequenz ab Genf werden die Städte Athen, Lissabon, London Heathrow und Porto sein.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.