Sie sind hier:

Swiss steuert neuen Flughafen Peking-Daxing in China an

München, 22.01.2020 | 10:38 | lvo

Im September 2019 wurde Chinas neues Hauptdrehkreuz Peking-Daxing eröffnet. Nun macht Swiss den Anfang und verlegt die Flüge vom alten Beijing Capital International Airport zum neuen Standort. Ob weitere Airlines der Lufthansa Group zum neuen Flughafen wechseln, ist laut einem Bericht des Aerotelegraph noch unklar.

Airbus 340 von Swiss Swiss steuert als erste Airline der Lufthansa Group den neuen Flughafen Peking-Daxing in China an. © Swiss
Wer mit Swiss ab Sommer 2020 nach Peking fliegt, wird an dem neuen Daxing International Airport (PKX) landen. Demnach kommen Reisende künftig im Süden der chinesischen Hauptstadt an und benötigen rund eine Stunde bis ins Pekinger Zentrum, die Fahrtstrecke beträgt etwa 55 Kilometer. Vom alten Hauptdrehkreuz (PEK) nordöstlich der Metropole waren es 30 Kilometer und rund 45 Minuten bis in den Stadtkern.

Zunächst sollte die Nationalairline Air China selbst am Beijing Capital International Airport bleiben, damit hatten auch alle Partnerairlines der Star Alliance weiterhin das bisherige Drehkreuz bedient. Kurz darauf wurde der Plan jedoch geändert und auch einige Flüge von Air China werden inzwischen ab Daxing durchgeführt. Diesem Beispiel folgt nun auch Swiss. Ob sich weitere Airlines der Lufthansa-Gruppe anschließen und bald auch den neuen Hauptstadtflughafen anfliegen, muss derzeit noch geklärt werden.

Weitere Nachrichten über Flug