Sie sind hier:

TAP erhält Verbindung nach Frankfurt aufrecht

München, 20.03.2020 | 10:04 | soe

Die portugiesische Airline TAP reduziert ihren Flugplan im Rahmen der Corona-Krise drastisch. Ab dem 23. März bleibt die Flotte der Fluggesellschaft zum größten Teil am Boden, lediglich 34 wöchentliche Verbindungen werden weiterhin angeboten. Darunter sind auch zwei Rotationen zum Flughafen Frankfurt am Main.

Tap_express_embraer_190 Trotz reduzierten Flugplans steuert TAP den Flughafen Frankfurt weiterhin zweimal wöchentlich an. © TAP Portugal
Ab der kommenden Woche erhält TAP noch elf Langstreckenrouten pro Woche aufrecht. Sie verbinden europäische Destinationen mit Zielen in Nord- und Südamerika, darunter Boston, Miami, Newark, São Paulo sowie Toronto. 23 innereuropäische Flüge sowie Verbindungen innerhalb Portugals sollen nach Aussage der Airline dazu dienen, weiterhin Familienzusammenführungen zu ermöglichen. Angesetzt ist die neue Flugplanregelung der Portugiesen zunächst bis zum 19. April.

Mit Air Canada hat auch eine weitere Fluglinie massive Einschnitte ihrer Routen verkündet. Bis Ende März wird der größte Teil der internationalen Verbindungen eingestellt. Die australische Qantas setzt ihre internationalen Flüge von Ende März bis mindestens Ende Mai aus. In Luxemburg hat unterdessen die Regierung beschlossen, noch in dieser Woche den internationalen Flughafen des Großherzogtums zu schließen. Spätestens am Abend des 23. März soll der Passagierverkehr an dem Airport komplett eingestellt sein.

Weitere Nachrichten über Flug