Sie sind hier:

TAP Portugal führt Handgepäck-Tarif ein

München, 31.08.2016 | 10:17 | mja

Passagiere mit TAP Portugal können sich ab dem 1. Oktober dieses Jahres zwischen sechs verschiedenen Tarifen entscheiden, das teilte das Branchenportal Touristik Aktuell am Dienstag mit. Das neue Preissystem betrifft Flüge innerhalb Europas und Verbindungen nach Afrika. In der Economy Class bietet TAP Portugal künftig vier verschiedene Tarife mit unterschiedlichen Regelungen an. Getränke, Snacks oder Mahlzeiten an Bord sind weiterhin in allen Kategorien enthalten.

Gepäck am Flughafen Der neue Handgepäcktarif bei TAP Portugal heißt Discount-Fare.
Dem Branchenportal zufolge dürfen Reisende im günstigsten Discount-Fare-Tarif nur mit dem Handgepäck fliegen, Aufgabegepäck muss kostenpflichtig hinzugebucht werden. Wer dagegen den Basic-Fare-Tarif wählt, kann einen Koffer von bis zu maximal 23 Kilogramm aufgeben. In der Kategorie Classic-Fare dürfen sich TAP-Passagiere zudem einen Sitzplatz reservieren. Der Plus-Fare-Tarif sei ein flexibler Tarif mit kostenloser Umbuchungs- und Rückerstattungsmöglichkeit. Darüber hinaus gehöre auch die bevorzugte Behandlung am Check-in, den Sicherheitskontrollen, dem Boarding und der Gepäckausgabe zur Economy-Plus-Fare-Kategorie.

Der Preisunterschied zwischen dem Discount- und Basic-Tarif betrage pro Strecke rund 15 Euro. Laut Touristik Aktuell kostet der Classic-Tarif zehn Euro mehr als die Basis-Kategorie. Wer sich für die Business Class entscheidet, wählt zwischen Top-Executive-Fare und Executive Fare. Zudem können sich Passagieren zu allen neuen Kategorie verschiedenen Zusatzleistungen hinzubuchen wie etwa einen Platz in den vorderen Reihen.

Weitere Nachrichten über Flug