Sie sind hier:

Flugverbot verlängert: Keine Flüge nach Thailand bis Ende Juni

München, 18.05.2020 | 09:10 | lvo

Während in vielen Ländern weltweit Lockerungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus angekündigt werden, geht Thailand in die andere Richtung: Das südostasiatische Land verlängert die Richtlinien. Passagierflüge finden bis Ende Juni nicht statt.

Bucht in Thailand Thailand verlängert den Flugstopp bis Ende Juni.
Der Flugstopp internationaler Passagierflüge ist damit um einen Monat bis zum 30. Juni verlängert worden. Das teilte die thailändische Luftfahrtbehörde am Samstag mit. Zuvor hatte die Behörde die Entscheidung, den Flughafen Phuket am 16. Mai zu öffnen, zurückgenommen. In Thailand ist es bereits die vierte Verlängerung der Frist.

Ausgenommen vom Flugstopp sind Fracht-, Hilfs- und Militärflüge sowie Notlandungen. Für Passagiere auf dieser Art von Flügen ist eine 14-tägige Quarantäne nach der Landung vorgesehen. Im Land selbst kommt es jedoch zu Lockerungen. So soll die nächtliche Ausgangssperre verkürzt und Einkaufszentren wieder zugänglich gemacht werden.

Weitere Nachrichten über Flug