Sie sind hier:

Transavia verbindet Berlin mit Montpellier

München, 22.03.2021 | 09:09 | cge

Transavia vergrößert ihren Sommerflugplan 2021 und nimmt eine neue Verbindung ab Berlin ins Programm auf. Ab Juli verbindet die niederländische Low Cost-Airline die deutsche Hauptstadt mit Montpellier im Süden Frankreichs. Im Flugplan steht die Route einmal pro Woche.

Transavia-Flugzeug beim Start Transavia verbindet ab Juli Berlin mit Montpellier. © Transavia
Am 10. Juli starten die Maschinen erstmalig ab Berlin in Richtung Montpellier. Immer samstags um 20:45 Uhr ist Start für den Flug an die französische Mittelmeerküste, welche planmäßig um 22:45 Uhr erreicht wird. In die Gegenrichtung heben die Flieger um 18 Uhr in Montpellier ab und werden um 20 Uhr wieder zur Landung am Flughafen Berlin-Brandenburg erwartet. Die Flugzeit beträgt zwei Stunden.
 
Montpellier – vielseitige Großstadt in Südfrankreich

Die Stadt Montpellier in Südfrankreich erstreckt sich in zehn Kilometern Entfernung zur Mittelmeerküste in hügeliger Landschaft. Montpellier bietet Urlaubern ein vielseitiges Angebot aus Historie, Kultur und Kulinarik. Besondere Sehenswürdigkeiten der 290.000 Einwohner-Stadt sind neben der Altstadt mit mittelalterlichen Gassen und Stadthäusern auch das Museé Fabre, eines der berühmtesten Kunstmuseen Frankreichs. Weiterhin gelten die Kathedrale St. Pierre im Herzen der Altstadt sowie der „Pinienturm“, ein Turm der ursprünglich aus 25 Türmen bestehenden Stadtmauer, als kulturelle Highlights des Ortes. Montpellier ist zudem als Universitätsstadt bekannt.
 
Über Transavia

Transavia wurde 1965 als Transavia Holland in den Niederlanden gegründet und ist seit 2003 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von KLM. Der Hauptflughafen befindet sich in Amsterdam. Weitere Standorte hat Transavia an den niederländischen Airports Eindhoven und Rotterdam The Hague sowie an den französischen Flughäfen Lyon, Nantes und Paris-Orly. Die Airline bietet überwiegend Linienflüge zu Sommer- und Winterreisezielen innerhalb Europas an. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Destinationen am Mittelmeer. Die Flotte von Transavia umfasst 56 Flugzeuge des Typs Boeing 737.

Weitere Nachrichten über Flug