Sie sind hier:

Turkish Airlines baut Türkei-Flugziele ab Köln aus

München, 09.04.2021 | 09:50 | cge

Turkish Airlines erweitert zum Sommer 2021 ihre Flugverbindungen zwischen dem Airport Köln/Bonn und der Türkei. Die türkische Nationalairline fliegt ab Juni mehrmals pro Woche die Städte Antalya, Istanbul und Izmir an. Mit einmal wöchentlich stattfindenden Umläufen werden unter anderem Elazig und Kayseri im Landesinneren bedient.

Turkish Airlines Flugzeug Turkish Airlines baut die Türkei-Flugziele ab Köln/Bonn ab Sommer aus. © Turkish Airlines
Ab dem 16. Juni 2021 fliegt Turkish Airlines täglich nach Antalya am Mittelmeer. Die Flieger starten an allen Verkehrstagen um 1:45 Uhr am Airport Köln/Bonn in Richtung Antalya und erreichen nach drei Stunden und 25 Minuten um 6:10 Uhr den dortigen Flughafen. In die Gegenrichtung heben die Maschinen erstmalig am 15. Juni 2021 um 21:40 Uhr ab. Planmäßige Landezeit ist am nächsten Tag um 0:25 Uhr am Flughafen Köln/Bonn. Die Flieger in Richtung Deutschland benötigen 20 Minuten länger und sind somit drei Stunden und 45 Minuten unterwegs. Alle Angaben verstehen sich in Ortszeit.
 
Weitere Türkei-Verbindungen im Sommer 2021

Weiterhin erhält die Stadt Izmir im Sommer 2021 vier Verbindungen pro Woche ab Köln/Bonn. Samsun am Schwarzen Meer wird einmal wöchentlich von der türkischen Nationalairline angeflogen. Die Metropole Istanbul erscheint viermal täglich im Flugplan. Jeweils zweimal am Tag werden die Airports Istanbul (IST) und Istanbul-Sabiha Gökcen (SAW) angesteuert. Einmal wöchentlich stehen außerdem weitere Ziele im Landesinneren der Türkei im Plan: Angesteuert werden ab Köln/Bonn die Städte Elazig, Ganziantep, Kayseri und Konya.
 
Einreise in die Türkei

Die Einreise in die Türkei ist für deutsche Staatsbürger grundsätzlich möglich. Innerhalb 72 Stunden vor der Reise muss das elektronische Formular des türkischen Gesundheitsministeriums ausgefüllt werden, welches bei Einreise bzw. beim Check-in überprüft wird. Über dieses erhalten Einreisende einen Genehmigungscode, welcher bei Kontrollen in der Türkei vorgezeigt werden muss. Alle Einreisenden, die älter als zwei Jahre sind, müssen zudem einen maximal 48 Stunden alten, negativen PCR-Test vorweisen können. Die Türkei wird seit dem 15. Juni 2020 vom Robert-Koch-Institut als Corona-Risikogebiet gewertet.  Durch das Auswärtige Amt besteht eine Reisewarnung. 

Weitere Nachrichten über Flug