Sie sind hier:

Gewitter sorgt für Verspätungen am Flughafen Zürich

München, 06.08.2019 | 12:26 | lvo

Nach einem heftigen Gewitter mit ungewöhnlich hoher Anzahl von Blitzen über der Schweiz kommt es am Dienstag zu Unterbrechungen des Flugverkehrs. Besonders betroffen ist der Flughafen Zürich, der am Morgen zeitweise komplett stillstand. Inzwischen läuft der Betrieb laut Airport zwar wieder, Reisende müssen jedoch noch den ganzen Tag mit Verspätungen rechnen.

Flughafen Zürich innen Wegen eines Gewitters kommt es am Flughafen Zürich am Dienstag zu Verspätungen. © Flughafen Zürich
Derzeit meldet das Portal Flightstats noch mehr als 70 verspätete Ankünfte und sogar 125 verspätete Starts aus Zürich. Betroffen sind insbesondere innereuropäische Routen wie die Flüge aus deutschen Städten sowie London, Málaga, Prag oder Wien. Auch die Verbindungen nach Los Angeles und Hong Kong starten heute mit Verzögerung. Bei letzterem kommt ein Streik in Hongkong erschwerend hinzu.

Für eine Stunde konnte das Bodenpersonal in Zürich am Dienstagmorgen nicht auf das Vorfeld, da die Gefahr eines Blitzeinschlags zu groß war. Der Handlingstopp zwischen 6:57 Uhr und 8:12 Uhr sorgte dafür, dass 40 Flugzeuge nicht planmäßig abgefertigt werden konnten. Passagiere mussten teils in den Maschinen ausharren, bis das Unwetter vorübergezogen war. Der Abfertigungsstopp sorgte für Verspätungen, deren Folgen noch den ganzen Tag zu spüren sein werden.

Weitere Nachrichten über Flug