Sie sind hier:

Anreise: Flughafen BER bekommt mehr Busverbindungen

München, 10.08.2020 | 14:44 | soe

Der neue Berliner Flughafen BER wird besser ans öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen. Dafür lassen die Berliner Verkehrsbetriebe bereits ab dem 9. August mehrere Buslinien auf neuen Streckenverläufen verkehren, wie das Luftfahrtportal aero.de berichtet. Eröffnet werden soll der neue Hauptstadtflughafen am 31. Oktober 2020.

Flughafen Berlin Brandenburg Schriftzug Der Flughafen Berlin-Brandenburg erhält mehrere neue Busverbindungen. © Alexander Obst, Marion Schmieding, BER
Damit Passagiere den Flughafen Berlin-Brandenburg besser erreichen können, fahren zwei Berliner Buslinien künftig auf geänderten Routen. Die neuen Fahrtverläufe der Linien 743 und 744 sorgen dafür, dass der Airport ab Rudow, Lichtenrade und Großziethen direkt erreicht werden kann. Ab Königs Wusterhausen fahren die Busse in höherer Frequenz und mit kürzeren Umsteigezeiten zur Bahn. Zudem fährt aus dem Landkreis Dahme-Spreewald eine neue Nachtbuslinie mit der Bezeichnung N36. Mit dem Bus können Passagiere und Mitarbeiter bis direkt vor die Terminals fahren.
 
Nach mehrmaliger Verschiebung ist das offizielle Eröffnungsdatum für den Flughafen BER nun für den 31. Oktober 2020 angesetzt, Ende April startete bereits der Probebetrieb des Airports an Terminal 1. Dieser soll die Flughafenmitarbeiter und Partnerbetriebe des Flughafens auf alle Abläufe trainieren, um eine reibungslose Inbetriebnahme zu gewährleisten. Bislang hält die Betreibergesellschaft trotz der Corona-Pandemie an dem Eröffnungsdatum fest.

Weitere Nachrichten über Flug