Sie sind hier:

Avianca kommt mit Kolumbien-Direktflügen nach Deutschland

München, 20.12.2017 | 13:37 | lvo

Die kolumbianische Avianca kommt ab Oktober 2018 nach Deutschland. Für die Direktflüge nach Bogota standen zuvor zwei Airports zur Auswahl. Entschieden hat sich das Star-Alliance-Mitglied schließlich für den Flughafen München.

Avianca TACA Airbus Die kolumbianische Avianca kommt 2018 neu nach München.
Wie oft und mit welcher Maschine die kolumbianische Hauptstadt ab Bayern angesteuert werden soll, steht laut Aero Telegraph bislang nicht fest. Ursprünglich war der Start der Route demnach bereits im Frühjahr 2018 geplant. Nach Ankündigung der Europa-Verbindungen mit Madrid, Barcelona, London Heathrow im Juni 2017 wollte Avianca-Chef Hernán Rincón eine vierte Destination in Deutschland schaffen. Da hieß es noch, dass ein Boeing 787-8 Dreamliner die Strecke täglich fliegen werde.

Grund für die Auswahl des Standortes in Bayern ist wohl die Präsenz der Lufthansa am größten deutschen Flughafen in Frankfurt. Die Kranichairline sorgt dort bereits für eine Direktverbindung nach Kolumbien. Beide Star-Alliance-Partner sorgen laut Aero Telegraph mit den beiden Abflughäfen für ein erweitertes Kolumbien-Angebot in Deutschland. Auch andere Airlines sorgen für neue Verbindungen nach Südamerika. So hat Condor einen Direktflug nach Quito in Ecuador zum Winterflugplan 2018/2019 hinzugefügt. Auch diese Langstrecke startet in Frankfurt.

Weitere Nachrichten über Flug