Sie sind hier:

Belavia fliegt 2020 von Wien nach Minsk

München, 13.11.2019 | 09:44 | lvo

Die weißrussische Fluggesellschaft Belavia sorgt für einen Ausbau des Streckennetzes am Flughafen Wien. Wie das Fachmagazin Austrian Aviation am Dienstag auf seiner Website mitteilte, verbindet die Airline die österreichische Hauptstadt mit Minsk. Die Route soll ab 2020 täglich bedient werden.

Wien Belavia verbindet die österreichische Hauptstadt Wien mit Minsk.
Ein genaues Startdatum für die Aufnahme der Direktverbindung zwischen Wien und der Hauptstadt Weißrusslands ist bislang noch nicht bekanntgegeben worden. Fest steht jedoch, dass sie ab dem kommenden Jahr aufgelegt wird. Derzeit wird die Strecke bereits durch Austrian Airlines bedient. Auch die österreichische Nationalairline rotiert siebenmal in der Woche zwischen den Hauptstädten. Mit der Aufstockung durch Belavia wird es 2020 demnach 14 Flüge in der Woche geben.

Mit der Verbindung sollen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten ausgebaut werden. Zusätzlich generiert die Strecke von Belavia mehr Umsteigepassagiere, welche die zahlreichen Verbindungen ab Wien in die ganze Welt nutzen können. So können Reisende aus Weißrussland in Wien direkt in eine Maschine der Austrian Airlines umsteigen, die im kommenden Jahr neue griechische Urlaubsziele ansteuert. Ab Mai geht es neu nach Kavala und auf die Insel Samos.

Weitere Nachrichten über Flug