Sie sind hier:

Condor fliegt im Winterflugplan 2020/2021 direkt nach Costa Rica

München, 05.12.2019 | 14:43 | lvo

Der aktuelle Winterflugplan ist gerade erst angelaufen, da veröffentlicht Condor bereits den für das nächste Jahr. Im Winterflugplan 2020/2021 bleibt bei dem Ferienflieger demnach vieles bestehen. Paphos in Zypern wird ab dem kommenden Jahr jedoch ganzjährig an Deutschland angebunden. Komplett neu im Programm sind Direktflüge nach Costa Rica.

Costa Rica Strand Condor fliegt mit Beginn des Winterflugplans 2020/2021 erstmals nonstop nach Costa Rica.
Wie aus den neuesten Flugplandaten hervorgeht, wird das Trendziel in Lateinamerika einmal wöchentlich angesteuert. Los geht es dabei jeweils mittwochs und sonntags um 14:05 Uhr ab dem Condor-Drehkreuz in Frankfurt am Main. Die Maschine erreicht die Hauptstadt San José schließlich um 20:05 Uhr (Ortszeit). Um 22:05 Uhr geht es zurück nach Frankfurt, wo der Jet jeweils um 16:35 Uhr am Folgetag, also donnerstags beziehungsweise montags, erwartet wird. Bisher wurde die Strecke lediglich mit Zwischenstopps in Santo Domingo oder Punta Cana in der Dominikanischen Republik oder in Panama angeboten.

Neu im Flugplan ist auch, dass die ab Sommer 2020 betriebene Strecke nach Paphos in Zypern ab dem Winter 2020 ganzjährig angeflogen wird. Urlauber können dann auch in der kalten Jahreszeit auf die milde Mittelmeerinsel fliegen. Die Route wird ab Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig und München bedient.

Weitere Nachrichten über Flug