Sie sind hier:

Winterflugplan 2017/2018: Condor fliegt von München nach Brasilien und Martinique

München, 08.11.2017 | 09:22 | hze

Gute Nachrichten für alle Menschen mit Fernweh in Süddeutschland. Wie Condor am Dienstag bekannt gab, verbindet der Ferienflieger München im Rahmen des Winterflugplans ab sofort mit Recife in Brasilien sowie der Karibikinsel Martinique . Deren Hauptstadt Fort-de-France wird jeden Samstag als Zwischenstopp auf dem Weg nach Bridgetown, im benachbarten Barbados angeflogen, Recife steht immer dienstags auf Programm.

Condor Erstflug München Recife Mit einer Boeing 767 fliegt Condor ab sofort von München erst Recife in Brasilien. Zudem steht Martinique neu im Programm. © Condor
Auf der neuen Route in die Karibik startet immer samstags um 11:05 Uhr eine Boeing 767 aus München in Richtung Karibik, wo sie um 16:30 Uhr den Airport in Fort-de-France erreicht (alle Zeitangaben sind Ortszeit). Nach einem Zwischenstopp von einer Stunde verlässt der Jet Martinique wieder um 17:30 Uhr und landet planmäßig um 18:20 Uhr auf Barbados. Von Bridgetown aus geht es dann jeden Samstag um 20:05 Uhr in Richtung Heimat, wo der Flieger am darauffolgenden Sonntag um 10:45 Uhr in München erwartet wird. Die Route soll zunächst bis 7. April 2018 bedient werden.

Brasilien steht hingegen immer dienstags im Programm des Ferienfliegers. Um 10:40 Uhr verlässt eine Boeing 767-300 den Flughafen München und erreicht Recife um 16:50 Uhr. Zwei Stunden später können Brasilienurlauber ihre Heimreise um 18:50 Uhr antreten. Die Verbindung landet nach einem Übernachtflug am Mittwochmorgen um 8:50 Uhr wieder in der bayerischen Landeshauptstadt.

Wem im Winter nach Sonne ist, jedoch nicht so lange fliegen will, kann mit Condor auch ab drei deutschen Städten nach Marrakesch in Marokko reisen. Wie die Airline Ende Mai mitteilte, verbindet sie ab Mitte November die Airports Düsseldorf, Frankfurt und Hannover mit der marokkanischen Metropole. Geflogen wird ab allen drei Städten jeweils am Freitag.

 

Weitere Nachrichten über Flug