Sie sind hier:

Corendon fliegt von Rostock nach Kreta

München, 12.09.2019 | 09:00 | lvo

Corendon erweitert den Flugplan am Flughafen Rostock-Laage. Im kommenden Sommer verbindet der Ferienflieger Norddeutschland mit Heraklion auf der griechischen Insel Kreta. Geflogen wird laut einer Mitteilung des Airports ab Mai 2020 jeweils dienstags.

Griechenland: Kreta Chania Corendon verbindet Rostock im Sommer 2020 mit Kreta.
Der Erstflug findet am 5. Mai 2020 statt. Immer am Dienstag um 10:45 Uhr hebt die Corendon-Maschine mit der Flugnummer XR 254 dann in Rostock ab. Fluggäste erreichen ihr Ziel im Mittelmeer plangemäß um 15:15 Uhr. Zurück von der griechischen Urlaubsinsel geht es dienstags bereits um 7 Uhr morgens, sodass der Ferienflieger um 9:45 Uhr zurück in Mecklenburg-Vorpommern erwartet wird. Die Route nach Kreta wird bis zum 27. Oktober 2020 bedient.

Ab dem Flughafen Rostock-Laage geht es für Reisende des Weiteren auch im Sommer 2020 ins türkische Antalya. Der Ferienort an der Türkischen Riviera steht bereits im Winterflugplan 2019/2020. Mit der Übernahme zahlreicher Flugverbindungen der insolventen Germania hat sich Corendon an einigen deutschen Drehkreuzen breitgemacht. So können Passagiere auch ab dem Flughafen Erfurt im kommenden Jahr direkt nach Kreta reisen. Zudem steht Rhodos im thüringischen Flugprogramm von Corendon.

Weitere Nachrichten über Flug