Sie sind hier:

Corendon eröffnet Basis am Flughafen Saarbrücken

München, 29.08.2019 | 13:44 | lvo

Der Ferienflieger Corendon verstärkt seine Präsenz in Deutschland zunehmend. Im kommenden Jahr eröffnet die niederländisch-türkische Fluggesellschaft eine neue Basis am Flughafen Saarbrücken. Wie das Branchenportal Aviation Net mitteilt, geht es ab Sommer 2020 nach Ägypten.

Flugzeug am Flughafen Saarbrücken Corendon Airlines eröffnet die neue Basis in Saarbrücken mit Ägypten-Flüge. © Flughafen Saarbrücken
Reisende aus dem Saarland und Umgebung können sich über den Zuwachs am Flughafen Saarbrücken freuen. Ab dem 5. Mai 2020 startet Corendon von Saarbrücken in den ägyptischen Badeort Hurghada am Roten Meer. Die Verbindung soll einmal in der Woche bedient werden, der genaue Tag sowie die Start- und Landezeiten sind bislang nicht bekanntgegeben worden.

Corendon ist eine der Airlines, die seit der Germania-Insolvenz in Deutschland massiv ausgebaut und sich die ehemals durch die deutsche Airline bedienten Strecken gesichert hat. Auch in Saarbrücken war Germania ansässig. Wie in dieser Woche bekannt wurde, erweitert der Ferienflieger auch das Streckennetz ab Memmingen. Vom Allgäu-Airport aus geht es im Sommer 2020 auf die griechischen Inseln Kreta und Rhodos sowie ins türkische Antalya. Für alle drei Routen sind ab Süddeutschland jeweils zwei wöchentliche Rotationen beginnend ab April beziehungsweise Mai geplant.

Weitere Nachrichten über Flug