Sie sind hier:

Delta veröffentlicht angepassten Sommerflugplan 2020

München, 05.05.2020 | 09:44 | soe

Delta hat ein vorläufiges Flugprogramm für den Sommer 2020 aufgelegt. Der Interimsflugplan umfasst zunächst die Monate Juni und Juli und kann nach Angaben der US-amerikanischen Airline jederzeit nachjustiert werden, falls sich die gesetzlichen Bestimmungen aufgrund der Corona-Pandemie ändern. Damit werden auch mehrere deutsche Ziele wieder durch Delta an die USA angebunden.
 

Boing 767-400ER von Delta Air Lines Delta will ab Juli 2020 wieder zu deutschen Zielen starten. © Delta Air Lines
Im neuen Rumpfflugplan steht unter anderem Düsseldorf, das ab dem 2. Juli täglich eine Verbindung nach Atlanta erhält. Von Frankfurt am Main geht es ebenfalls ab dem 2. Juli täglich nach Atlanta, zudem nach Detroit und New York JFK. Auch ab München startet am gleichen Datum eine tägliche Rotation nach Atlanta, die ursprünglich geplante Verbindung nach Detroit wurde in der bayerischen Landeshauptstadt jedoch gestrichen. Ab Stuttgart geht es ab dem 2. Juli ebenfalls einmal pro Tag nach Atlanta. Weitere europäische Metropolen im vorläufigen Sommerflugplan sind beispielsweise Amsterdam, Dublin, Lissabon und Madrid.
 
An einem deutschen Airport führt die Corona-Krise hingegen zu einer Verzögerung. Der Flughafen Lübeck startet den Flugbetrieb mit seiner neuen hauseigenen Airline Lübeck Air nun voraussichtlich erst am 17. August. Ursprünglich sollten die Verbindungen nach München und Stuttgart bereits ab Juni 2020 aufgenommen werden.
 

Weitere Nachrichten über Flug