Sie sind hier:

Easyjet hebt am 15. Juni wieder ab

München, 25.05.2020 | 09:01 | soe

Easyjet will am 15. Juni mit einer kleinen Auswahl innereuropäischer Ziele wieder aus dem Grounding zurückkehren. Nach dem Lockdown durch die Corona-Pandemie stehen nun zunächst 21 Airports im Startflugplan, der hauptsächlich Destinationen innerhalb des Vereinigten Königreichs bedient. Deutsche Routen werden hingegen vorläufig noch nicht wiederaufgenommen.

Heckansicht von Easyjet-Flugzeugen Ab dem 15. Juni steuert Easyjet wieder mehrere europäische Ziele an. @Easyjet
Die Inlandsstrecken binden unter anderem die Flughäfen in Birmingham, Bristol, London Gatwick und Liverpool wieder ans Streckennetz an. In Irland wird Belfast wieder angesteuert, in Schottland Edinburgh, Glasgow und Inverness. Auch die Isle of Man erhält wieder eine Verbindung. Im europäischen Ausland nimmt Easyjet wieder Routen nach Bordeaux, Nizza und Paris in Frankreich auf, zudem nach Barcelona und Porto. Mit dem Flughafen Genf ist auch ein Ziel im deutschsprachigen Raum wieder vertreten. Easyjet hatte bereits Ende April den Flugplan über Ostern 2021 buchbar gemacht.
 
Im Baltikum hat Air Baltic indes die Wiederaufnahme weiterer Deutschlandrouten bekanntgegeben. Ab dem 1. Juni geht es wieder von der lettischen Hauptstadt Riga in die Hansestadt Hamburg. Gut eine Woche später startet am 9. Juni eine Rotation zwischen Riga und Düsseldorf, zum gleichen Datum wird auch die Verbindung zwischen Berlin und dem estnischen Tallinn wiederbelebt.

Weitere Nachrichten über Flug