Sie sind hier:

Zürich: Edelweiss fliegt nach Vietnam

München, 22.11.2018 | 10:46 | hze

Reisende ab Zürich können ab sofort nonstop zu einem weiteren Ziel in Südostasien starten. Edelweiss Air hat an ihrem Drehkreuz Ho-Chi-Minh-Stadt in den Winterflugplan aufgenommen. Die größte Stadt Vietnams wird laut Airline immer montags und donnerstags angesteuert. Dabei setzt die Lufthansa-Tochter auf Maschinen des Typs Airbus A340-300.

Edelweiss Economy Max Langstrecke Die sogenannten Economy-Max-Sitze bieten auf Langstreckenflügen mit Edelweiss mehr Beinfreiheit. © Edelweiss Air
Laut Flugplandaten verlässt die Edelweiss-Maschine Zürich montags um 12:50 Uhr und donnerstags bereits um 12:45 Uhr. Nach fast zwölf Stunden in der Luft erreicht der Airbus Ho-Chi-Minh-Stadt jeweils am darauffolgenden Morgen um 6:40 Uhr (alle Zeitangaben sind Ortszeit). Von Vietnam nach Deutschland können Urlauber jeden Dienstag und Freitag um 8:10 Uhr reisen. Der Rückflug dauert mit 13 Stunden und fünf Minuten deutlich länger als die Anreise. In Zürich steht die Landung der Edelweiss-Maschine an beiden Wochentagen mit 15:15 Uhr auf dem Plan.

Ho-Chi-Minh-Stadt ist nicht nur die größte Metropole Vietnams, sondern auch das wirtschaftliche Zentrum des Landes, und ist vielen noch unter dem alten Saigon ein Begriff. Beliebte Urlaubsziele wie Nha Trang, Da Lat oder die Insel Phu Quoc sind von hier aus gut zu erreichen. Doch die Stadt in Südostasien ist nicht das einzige neue Fernreiseziel der schweizerischen Lufthansa-Tochter. So fliegt Edelweiss im Winterflugplan 2018/2019 von Zürich auch nach Sri Lanka. Zudem verbindet die Airline die Schweiz seit Anfang November mit Buenos Aires in Argentinien.

Weitere Nachrichten über Flug