Sie sind hier:

Kontaktloser Check-in: Emirates ermöglicht biometrisches Boarding in Dubai

München, 03.11.2020 | 09:36 | soe

Emirates ermöglicht Passagieren am Flughafen Dubai künftig einen weitgehend kontaktlosen Check-in. Durch Biometrie-Technologie werden die Reisenden per Gesichts- und Iriserkennung entlang der verschiedenen Stationen des Airports geführt, wobei Formalitäten größtenteils ohne menschliche Interaktion erfolgen. Auf diese Weise will die Airline ein möglichst sicheres und hygienisches Reiseerlebnis schaffen.

Emirates Jets am Dubai Airport Emirates hat am Flughafen Dubai einen biometrischen Pfad eingerichtet. © Emirates
Der Weg vom Check-in bis zum Boarding des Fluges wird mit einer reduzierten Anzahl von Dokumentenkontrollen durchlaufen, wodurch sowohl Kontaktpunkte als auch Warteschlangen vermieden werden. Die Touchpoints wurden an verschiedenen Punkten des Dubai Airports installiert, die besonders gekennzeichnet sind. Sie befinden sich unter anderem an einzelnen Check-in-Schaltern in Terminal 3, am Eingang der Emirates Lounge sowie an mehreren Boarding-Gates. Als weitere Maßnahme erhält jeder Fluggast ein Hygienekit mit Desinfektionsmittel, Maske und Handschuhen.
 
Seit dem 1. November steuert Emirates wieder die deutschen Flughäfen in Hamburg und Düsseldorf an. Von beiden Airports wurden jeweils zwei wöchentliche Rotationen an den Persischen Golf aufgenommen, die immer freitags sowie sonntags im Flugplan stehen. Ab Mitte November kommt an den zwei Standorten noch eine weitere Verbindung immer mittwochs hinzu.

Weitere Nachrichten über Flug