Sie sind hier:

Emirates setzt Rumpfflugplan in Kraft

München, 07.04.2020 | 10:51 | soe

Emirates beendet die Flugpause und nimmt wieder einige Flugrouten auf, darunter sind auch Verbindungen nach Frankfurt und Zürich. Die belgische Brussels Airlines verlängert hingegen den Flugstopp um weitere vier Wochen. In Schweden muss Braathens den Betrieb sogar vollständig einstellen.

Emirates A380 Emirates startet mit einem abgespeckten Flugplan wieder in den Flugbetrieb. © Emirates
Emirates hat am 6. April wieder einige Rotationen aufgenommen und sichert so einen minimalen Flugbetrieb. Ab Dubai wird demnach zunächst viermal wöchentlich London-Heathrow angesteuert. Je drei Flüge pro Woche gehen nach Brüssel, Frankfurt am Main, Paris und Zürich. Geflogen werden die Strecken mit einer Boeing 777-300ER.
Die belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines gab hingegen bekannt, ihre vorübergehende Flugpause um weitere vier Wochen zu verlängern. Ursprünglich war ein Flugbetriebsstopp bis zum 19. April vorgesehen, nun ist ein Neustart frühestens für den 15. Mai anberaumt.
 
In Schweden hat die Regionalfluggesellschaft Braathens indes eine vollständige Einstellung des Betriebs verkündet. Alle Flüge wurden gestrichen, die meisten der rund 600 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Dennoch äußert die Airline die Hoffnung, nach der Corona-Krise wieder abheben zu können. Sie hat einen Antrag auf Rekonstruktion gestellt, um in Eigenverwaltung einen neuen Businessplan entwerfen zu können.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.