Sie sind hier:

Sommerflugplan 2018: Erfurt setzt auf Griechenland

München, 27.10.2017 | 10:00 | hze

Reisende aus Mitteldeutschland können sich im kommenden Jahr auf mehr Reisemöglichkeiten in den Urlaub freuen. Der Flughafen Erfurt-Weimar hat am Donnerstag die ersten Details zum Sommerflugplan 2018 veröffentlicht. Komplett neu verbindet Germania die Hauptstadt Thüringens mit Thessaloniki in der griechischen Urlaubsregion Chalkidiki. Zudem stockt die grün-weiße Airline ihr Angebot nach Kreta aus.

Flughafen Erfurt-Weimar Im Sommer 2018 setzt der Flughafen Erfurt auf Griechenland. Neu dabei ist Thessaloniki. © Flughafen Erfurt-Weimar
Schon ab dem 2. Mai 2018 geht es jeden Montag und Freitag am frühen Morgen sowie mittwochs um die Mittagszeit aus der Domstadt auf die griechische Insel. In die Gegenrichtung können Kreta-Urlauber an den gleichen Tagen zurück nach Erfurt fliegen. Montags und mittwochs startet der Jet am späten Nachmittag, freitags geht es bereits vormittags nach Deutschland.

Als komplett neues Ziel steuert die Berliner Airline Thessaloniki ab dem 7. Mai 2018 bis Ende Oktober jeden Montag an. Start in Erfurt ist um 14 Uhr, die Landung in Griechenland erfolgt um 17:25 Uhr (alle Zeitangaben sind jeweils Ortszeit). Für die Heimreise steht ebenfalls montags immer um 18:10 Uhr ein Flieger bereit, mit dem Urlauber um 19:40 Uhr in Thüringen landen. Bereits im August hatte Germania den Sommerflugplan 2018 aufgestockt und das Angebot ab Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Zürich erweitert.

Weitere Nachrichten über Flug