Sie sind hier:

Germania stockt Sommerflugplan 2018 auf

München, 24.08.2017 | 09:41 | mja

Reisende ab Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Zürich können sich im kommenden Sommer auf ein verstärktes Flugangebot von Germania freuen. Wie die deutsche Linien- und Charterairline am Mittwoch mitteilte, startet sie 2018 nicht nur in Schönefeld, sondern dann auch in Berlin-Tegel und füllt damit die Air-Berlin-Lücke. Zu den Höhepunkten gehören Verbindungen auf die Balearen, Kanaren, nach Griechenland und in die Türkei.

Germania Flugzeug Reisende ab Nürnberg können im Sommer doppelt so oft nach Palma fliegen. Foto: Airbus
„Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns entschlossen, das Flugprogramm zu erweitern und unsere bereits buchbaren Flüge für den kommenden Sommer zu ergänzen”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania. „Mit dem Angebot zu Warmwasserzielen und Nischen-Destinationen steht Germania als Qualitätsairline allen Reisenden und Reiseveranstaltern zur Verfügung, die Planungssicherheit und selten gewordenen Komfort suchen.“ Neben den Kanaren und mehreren griechischen Inseln fliegt die deutsche Airline neu von Berlin nach Palma de Mallorca.

Germania verbindet indes Düsseldorf mit zwei neuen Portugalzielen. Im Sommer 2018 geht es dann nach Faro und auf die Azoren. Nürnberg wird indes doppelt so oft mit der mallorquinischen Hauptstadt verbunden. Zudem stehen zusätzlich Burgas und Varna sowie Kreta und Kos im Flugplan des Abrecht Dürer Airports. Reisende ab Zürich können dagegen neu nach Ibiza, Samos und die Kanarischen Inseln fliegen.

Weitere Nachrichten über Flug